Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

EU-Wahlkampf: KPÖ macht sich für "politische Wende" stark

Katerina Anastasiou, die KPÖ-Spitzenkandidatin zur EU Wahl
Katerina Anastasiou, die KPÖ-Spitzenkandidatin zur EU Wahl ©APA/HANS PUNZ
Sie haben es zwar auf den Stimmzettel geschafft, doch auf einen tatsächlichen Einzug ins EU-Parlament besteht für die KPÖ wenig Hoffnung. Spitzenkandidatin Katerina Anastasiou will nach eigener Aussage jedoch "die EU umkrempeln".
Wahlprogramm der KPÖ
Anastasiou im Interview

Als einzige Nicht-Parlaments-Partei hat es die KPÖ auf den Stimmzettel zur Europawahl geschafft – unter der Bezeichnung “KPÖ + European Left”. Was die Kommunisten vorhaben, bringt Spitzenkandidatin Katerina Anastasiou auf den Punkt.

KPÖ: Gegen Profitgier, für “Mindeststandards für alle”

Man setze sich für eine Aufwertung des EU-Parlaments ein und gegen Rassismus, für eine politische Wende und “Mindeststandards für alle”. Notwendig sei eine “soziale Ökonomie”, und “Rücksicht auf Menschen, nicht Profite”, so Anastasiou.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Europawahl
  • EU-Wahlkampf: KPÖ macht sich für "politische Wende" stark
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen