Ein Jahr nach Fund der Meidlinger Kellerleichen noch immer keine Anklage

Noch immer liegt gegen Estibaliz C. noch keine Anklage vor.
Noch immer liegt gegen Estibaliz C. noch keine Anklage vor. ©APA
Vor knapp einem Jahr wurden im Keller eines Meidlinger Eissalons zwei Leichen gefunden. Seitdem hat die Verdächtige gestanden, ein Kind auf die Welt gebracht und geheiratet. Nur eine Anklage gegen Estibaliz C. gibt es noch nicht.
Leichen in Meidlinger Keller gefunden
Eissalonbesitzerin gestand zwei Morde
Esti verklagt Kronen Zeitung
Verdächtige nach Österreich überstellt
Wurden Männer vergiftet?
Esti darf ihr Kind nicht behalten
Eissalon macht wieder auf
Geburt muss nicht im Gefängnis stattfinden
Über die Tatmotive
Über den Tathergang
Hochzeit im Gefängnis

Kommenden Mittwoch ist es ein Jahr her, dass im Keller eines Wohnhauses in Wien-Meidling die eingemauerten Leichen zweier Männer entdeckt wurden. Bei den Toten handelte es sich um einen Deutschen und einen Oberösterreicher – Ex-Ehemann und Ex-Freund der 33-jährigen Spanierin Estibaliz C., die unter dem Verdacht des Doppelmordes seit fast einem Jahr in U-Haft sitzt. Ein Prozesstermin ist nicht in Sicht, auch eine Anklage liegt noch nicht vor.

Psychatrisches Gutachten zu Estibaliz C. noch ausständig

Derzeit wartet man auf das psychiatrischen Gutachten zu Estibaliz C., das von Adelheid Kastner erstellt wird. Die Sachverständige ist in der Nervenklinik Linz als Leiterin der Abteilung Forensische Psychiatrie beschäftigt, weshalb die gebürtige Spanierin im März für zwei Wochen von der Justizanstalt Josefstadt in Wien nach Linz verlegt wurde. Schon im Jänner hatte sie ihre U-Haft-Zelle verlassen: “Esti” brachte einen Sohn zur Welt, der ihr gegen ihren Willen nach der Geburt abgenommen wurde und mittlerweile bei ihrer Mutter in Barcelona lebt. Den Vater des Babys hat die 33-Jährige Ende März geheiratet.

Kellerleichen im Juni 2011 entdeckt

Estibaliz hatte in dem Haus, in dem die beiden Leichen entdeckt wurden, einen Eissalon geführt. Die Morde soll sie im April 2008 und im November 2010 verübt haben. Nach Medienberichten wurden die Männer mit jeweils drei aus kurzer Distanz abgegebenen Kopfschüssen getötet. Nach der Entdeckung der Leichen hatte die Spanierin sich kurzfristig nach Italien abgesetzt und war in Udine festgenommen worden. (APA)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 12. Bezirk
  • Ein Jahr nach Fund der Meidlinger Kellerleichen noch immer keine Anklage
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen