Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Die Filmfestspiele Cannes in Zahlen

Filmfestspiele Cannes - Die 24 Stufen zum Ruhm
Filmfestspiele Cannes - Die 24 Stufen zum Ruhm ©AP
Die Filmfestspiele in Cannes gehen in diesem Jahr in die 67. Runde. Wir haben die Zahlen zum bekanntesten Filmfestival an der Cote d'Azur im Überblick.
Grazie, Glamour und eine “Amour Fou”
Die Filme und die Jury

Ab Mittwoch, blickt die Filmwelt für knappe zwei Wochen wieder gebannt auf die Cote d’Azur: Im mondänen südfranzösischen Badeort Cannes beginnt die 67. Ausgabe des größten Filmfestivals der Welt.

Cannes in Zahlen

  • 12.000 Teilnehmer werden auf der Filmmesse “Marche du Film” erwartet, die parallel zum Festival stattfindet. Auf der weltgrößten Messe ihrer Art kommen Produzenten, Vertreter von Verleihfirmen und Finanziers aus dem Filmgeschäft aus aller Welt zusammen.
  • 4.580 Journalisten werden dieses Jahr aus Cannes berichten. Zum Vergleich: 1966 waren es noch 700.
  • 1.700 Spielfilme werden jedes Jahr für das Festival gesichtet. Rund 60 Streifen schaffen es in die offizielle Auswahl, davon laufen dieses Jahr 18 im Hauptwettbewerb und 20 im Nebenwettbewerb “Un certain regard” (Ein gewisser Blick). Die anderen Streifen, darunter der Eröffnungs- und der Abschlussfilm, werden außerhalb des Wettbewerbs gezeigt.
  • Ungefähr 400 Handabdrücke hat die Künstlerin Nadine Seul inzwischen von den Stars des Filmfestivals genommen und als Stahlguss auf der “Allee der Sterne” um den Festivalpalast in den Boden eingelassen.
  • 60 Meter lang ist der berühmte rote Teppich, über den die Stars und Sternchen über die ebenso berühmten 24 Stufen zum Filmpalast von Cannes wandeln.
  • 19 Blätter, gefertigt aus 18-karätigem Gold, hat die Goldene Palme, der begehrte Hauptpreis des Festivals für den besten Film.
  • 8 Regisseure wurden bisher zweimal mit der Goldenen Palme geehrt: Francis Ford Coppola, Shohei Imamura, Billie August, Emir Kusturica, die Dardenne-Brüder, Michael Haneke und Alf Sjöberg.
  • 4 Mal konnte das Filmfestival nicht wie geplant stattfinden: 1939 kam es wegen des Zweiten Weltkriegs nicht wie anvisiert zur ersten Ausgabe von Cannes, 1948 und 1950 platzte das Festival aus Geldmangel. 1968 wurde Cannes wegen der Mai-Unruhen in Frankreich abgebrochen.

Das bedeutendste Fest für das Kino

Die Internationalen Filmfestspiele von Cannes in Südfrankreich gelten noch vor Venedig und Berlin als weltweit bedeutendstes Filmfestival. In diesem Jahr wird der Wettbewerb zum 67. Mal veranstaltet. Seine Premiere feierte das Festival an der Cote d’Azur im September 1946 und wurde seitdem jedes Jahr – außer 1948 und 1950 – veranstaltet. Seit 1952 läuft es im Mai.

Schauspieler, Regisseure und Drehbuchautoren werden in Cannes gleichermaßen gefeiert. Der wichtigste Preis – die Goldene Palme – wird seit 1955 vergeben und gehört zu den begehrtesten Auszeichnungen der Branche. In diesem Jahr sind im Wettbewerb 18 Filme im Rennen. 2013 gewann “La vie d’Adele” des Franzosen Abdellatif Kechiche, im Jahr davor zum zweiten Mal der Österreicher Michael Haneke.

(APA)

  • VIENNA.AT
  • Kultur
  • Die Filmfestspiele Cannes in Zahlen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen