Das "Oktoberfest" in Wien wurde eröffnet: 18 Tage wird im Prater gefeiert

Am Donnerstagmittag wurde das Wiener Wiesn-Fest feierlich eröffnet.
Am Donnerstagmittag wurde das Wiener Wiesn-Fest feierlich eröffnet. ©VIENNA.at/ Lukas Krummholz
Fesche Dirndl, kühle Biere und laute Volksmusik: Im Wiener Prater wird zum vierten Mal das Wiener Wiesn-Fest gefeiert. Am Donnerstag wurde das "Oktoberfest" feierlich eröffnet.
Die Wiesn in Zahlen
Programm-Highlights
Ticketinfos
Bei der Eröffnung

“Wir sind hier in den nächsten zwei Wochen der Party-Hotspot Wiens”, zeigte sich Christian Feldhofer, geschäftsführender Gesellschafter der “Wiener Wiesn”, bei der Pressekonferenz am Donnerstag zum Auftakt der Veranstaltung überzeugt.

Volksmusik und Trachtenclubbing auf der Wiesn

Insgesamt 400 Stunden Livemusik von 1.900 Musikern stehen am Programm – unter ihnen die Spider Murphy Gang, die Sumpfkröten und die Edelseer. Für die jugendlichen Besucher findet am ersten “Wiener Wiesn”-Sonntag zum ersten Mal ein Trachtenclubbing statt und zugunsten der Wiener Gruft gibt es erstmals eine Charity-Veranstaltung. Ein weiterer Programmhöhepunkt ist auch heuer wieder das Rosa-“Wiener Wiesn”-Fest am 3. Oktober.

500.000 Besucher beim Oktoberfest

Täglich um 11.30 Uhr öffnet das Fest mit Volksmusik und Frühschoppen seine Pforten. Bis 18.00 Uhr können die Festzelte bei freiem Eintritt besucht werden, für die Party am Abend in den Festzelten mit Livemusik müssen Tickets (ab 39 Euro) gelöst werden. Rund 500.000 Besucher lockten die Veranstalter in den vergangenen drei Jahren auf die “Wiener Wiesn”. Heuer wurden die Kapazitäten mit 1.000 zusätzlichen Sitzplätzen im Gösser-Festzelt und zwei neuen Almhütten – die “Oxxenkracherl Alm” von Penny und die Austria Trend Heuboden Alm – erweitert.

Programm-Highlights des Fests

Wie bereits im Vorjahr präsentieren die Bundesländer unter dem Programmpunkt “Goldenes Österreich” an jeweils einem Tag ihr Brauchtum, kulinarische Schmankerl und regionale Musik. Zusätzlich reisen in diesem Jahr an den “Kronländertagen” auch Repräsentanten aus Österreichs Nachbarn Tschechien, Slowakei, Ungarn, Slowenien und Istrien an.

“Auch die vierte Auflage des Wiener Wiesn-Fests verspricht Lebensfreude und Gaudi pur”, freute sich Geschäftsführerin Claudia Wiesner. 230.000 Gäste erwarten die Veranstalter in diesem Jahr. Für diese wurden in rund 6.000 Aufbaustunden ca. 30.000 Laufmeter Holz verbaut, 50 Kilometer Kabel verlegt und rund 860 Tische und 1.720 Bänke aufgestellt. (APA)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 2. Bezirk
  • Das "Oktoberfest" in Wien wurde eröffnet: 18 Tage wird im Prater gefeiert
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen