AA

Coronavirus: Personenzugverkehr von und nach Italien gestoppt

Der Personenzugverkehr von und nach Italien wurde komplett eingestellt.
Der Personenzugverkehr von und nach Italien wurde komplett eingestellt. ©APA (Sujet)
Ab sofort ist der Personenzugverkehr von und nach Italien zur Gänze eingestellt. Die Verbindungen endet damit in Villach bzw. Innsbruck. Jeweils zehn Fahrten hin und retour sind davon betroffen.
Einschneidende Maßnahmen im Überblick
Stadthalle sagt alle Events ab
Stephansdom für Touris geschlossen
Schulen bereiten sich auf Schließung vor
100-Personen-Grenze gilt auch für Lokale
206 Fälle in Österreich bekannt

Bereits zuvor waren die ÖBB-eigenen Nachtzugverbindungen eingestellt worden. Aufrecht bleibt der Güterverkehr auf der Schiene, an den Grenzen werden jedoch Lok und Lokführer getauscht, sagte ÖBB-Sprecher Daniel Pinka.

Keine Personenzugfahren von und nach Italien

Die ROLA Wörgl-Trento verkehrt weiterhin nicht. Der Nahverkehr wurde eingestellt - und zwar zwischen Steinach am Brenner und Brennero/Brenner, zwischen Villach und Tarvisio sowie zwischen Sillian und San Candido/Innichen. Ein Schienenersatzverkehr mit Bussen nach St. Jodok am Brenner und Gries am Brenner wurde eingerichtet.

Der Personenverkehr zu allen anderen internationalen ÖBB-Destinationen wird laut Fahrplan weitergeführt, versicherte Pinka.

>> LIVE-Ticker zum Coronavirus

(APA/Red.)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Coronavirus: Personenzugverkehr von und nach Italien gestoppt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen