BP-Wahl-Pannen: Mehr als 250 Wahlleiter und Beisitzer Gegenstand von Ermittlungen

Ermittlungen gegen mehr als 250 Wahlleiter und Beisitzer rund um die Stimmenauszählung
Ermittlungen gegen mehr als 250 Wahlleiter und Beisitzer rund um die Stimmenauszählung ©APA (Sujet)
Ein Nachspiel haben nun die Unregelmäßigkeiten bei der Stimmenauszählung bei der - vom VfGH aufgehobenen - Bundespräsidentenstichwahl am 22. Mai: Gegen mehr als 250 Wahlleiter und Beisitzer bei Gemeinde- und Bezirkswahlbehörden laufen Ermittlungsverfahren bei der Korruptionsstaatsanwaltschaft (WKStA).
"Unregelmäßigkieten" in Kärnten
Steirischer Bezirk angezeigt
Verdacht auf Wiederbetätigung
Falsche Daten in Waidhofen/Ybbs

Das berichten die “Salzburger Nachrichten” in ihrer Wochenendausgabe. Die Zeugen- und Beschuldigtenvernehmungen sowie Beweismittelauswertungen seien noch nicht abgeschlossen. Erst danach werde entschieden, ob es zu einer Diversion, Anklage oder Einstellung des Verfahrens komme.

>>Alles zur BP-Wahl

(apa/red)

  • VIENNA.AT
  • Bundespräsidentenwahl
  • BP-Wahl-Pannen: Mehr als 250 Wahlleiter und Beisitzer Gegenstand von Ermittlungen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen