AA

Bereits mehr als 30.000 Unterstützer für #hiergeboren-Initiative

Nach den Abschiebungen in der vergangenen Woche wurde eine Initiative gestartet.
Nach den Abschiebungen in der vergangenen Woche wurde eine Initiative gestartet. ©APA/HANS PUNZ
Die #hiergeboren-Initiative wurde vergangene Woche von SOS Mitmensch ins Leben gerufen. Es gibt bereits mehr als 30.000 Unterstützer.
16-Jähriger abgeschoben
Nehammer rechtfertigt Abschiebung
Parteien empört über Abschiebung
Debatte um Abschiebung

In der vergangenen Woche wurde die #hiergeboren-Initiative von SOS Mitmensch gestartet. Dabei geht es um ein Recht auf die österreichische Staatsbürgerschaft für hier geborene Kinder. Die Initiative hat bereits mehr als 30.000 Unterstützer gefunden.

SOS Mitmensch fordert faires Einbürgerungsrecht

„Die Empörung über die staatliche Ausgrenzung hier geborener und hier aufgewachsener Kinder ist groß. Vielen war bisher gar nicht bewusst, dass diese Ausgrenzung hunderttausende Menschen im Land betrifft“, sagt Alexander Pollak, Sprecher von SOS Mitmensch.

Als Ziel der #hiergeboren-Initiative nennt SOS Mitmensch ein faires Einbürgerungsrecht für alle in Österreich lebenden Menschen, ganz besonders für hier geborene und hier aufgewachsene Kinder und Jugendliche. „Es geht um die Sicherung von gleichen Rechten, um Anerkennung, aber auch um den Schutz vor brutalem Unrecht, wie den Abschiebungen hier geborener Kinder in den vergangenen Tage“, so Pollak.

(Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Bereits mehr als 30.000 Unterstützer für #hiergeboren-Initiative
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen