Augarten: Bezirksvorsteher möchte keine Baumfällungen

Bezirksvorsteher Alexander Nikolai hat mit Blick auf den Augarten und Baumfällungen Position bezogen.
Bezirksvorsteher Alexander Nikolai hat mit Blick auf den Augarten und Baumfällungen Position bezogen. ©APA/HERBERT P. OCZERET (Symbolbild)
Umgestaltungsüberlegungen für den "Sechseckplatz" im Wiener Augarten haben Reaktionen nach sich gezogen. Am Freitag brachte der SPÖ-Bezirksvorsteher des 2. Bezirks, Alexander Nikolai, Kritik mit Blick auf "Pläne der Burghauptmannschaft und der Österreichischen Bundesgärten", eine Event-Zone zu schaffen, vor. Zuvor hatte es bereits Kritik von den Grünen und der Initiative "Zukunft Stadtbaum" gegeben.
Grüne Leopoldstadt in Sorge

Die Ausführung der Umbauten sei noch völlig offen, hatte Katrin Völk, Direktorin der zuständigen Bundesgärten, gegenüber dem ORF betont. Aufnahmen mittels Bodenradar hätten gezeigt, dass der Sechseckplatz während der Kaiserzeit auch für Konzerte genutzt worden sei. Völk bezeichnete den Platz als eine Option für ein Nutzungskonzept

"Der Augarten ist ein historisch gewachsenes Ensemble"

"Der Augarten ist ein historisch gewachsenes Ensemble. Frühere Zustände sollten jedoch nur dann wiederhergestellt werden, wenn dies die Qualitäten der Anlage verbessert. Das Fällen von gesunden Alleebäumen gehört definitiv nicht dazu", konterte Nikolai im Gespräch mit der Rathauskorrespondenz.

Der Bezirksvorsteher habe mit der Burghauptmannschaft Kontakt aufgenommen und um nähere Informationen über die Pläne ersucht. Nikolai lehne eine Verbauung von Grünflächen für Veranstaltungszonen ab, begrüße allerdings Projekte der Bundesgärten im Augarten wie die Revitalisierung der Schüsselwiese und des Sängerknabenparterres.

Weitere Nachrichten zur Stadtentwicklung

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 2. Bezirk
  • Augarten: Bezirksvorsteher möchte keine Baumfällungen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen