Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Akademikerball: Schaden, Verletzte und Festnahmen bei den Demos

Nach den Ausschreitungen bei den Demos gegen den Akademikerball in Wien hat die Polizei noch in der Nacht eine zwischenzeitliche Bilanz gezogen: Der verursachte Sachschaden betrage mehrere hunderttausende Euro, zudem wurden mehr als 20 Personen verletzt. Es kam zu 14 Festnahmen.
Alle Infos zum Ball
Einrichtungen geschlossen
Wien steht still
Die Demos in Wien
Demonstration in Wien
Kritik an der Veranstaltung
Tausende Demonstranten in Wien
LIVE-Ticker zum Nachlesen
Ausschreitungen bei Demos
Stimmung am Nachmittag
Demo in Wien
Bilder der Demonstrationen
Weitere Ausschreitungen
Ausschreitungen bei Demo
Proteste in Wien
Demos gegen den Ball 2014
Leserreporter bei den Demos I
Leserreporter bei den Demos II
Rund um die Hofburg
Ausschreitungen in Wien

6.000 Demonstranten sind am Freitagabend laut Angaben der Polizei (laut Angaben der Veranstalter waren es 8.000) auf die Straße gegangen, um gegen den Akademikerball in Wien zu protestieren.

14 Festnahmen und mehr als 20 Verletzte

Im Zuge der Proteste gegen den Akademikerball der FPÖ in der Wiener Hofburg habe es 14 Festnahmen gegeben, teilte die Polizei in einer Aussendung in der Nacht auf Samstag mit. 17 Aktivisten und fünf Exekutivbeamte seien verletzt worden.

Das Bündnis “Offensive gegen Rechts” wertete das Vorgehen als “massive Polizeigewalt”. Bei der Exekutive verteidigte Sprecher Roman Hahslinger angesichts der “massiven Sachbeschädigungen” diesen “Waffengebrauch”.

LPD Wien
LPD Wien ©LPD Wien

Die Gesamtschadenssumme der Gewaltexzesse gehe in die hunderttausende Euros, so die Polizei. In der Wiener Innenstadt wurden den Angaben zufolge hunderte Anhaltungen, Kontrollen und Identitätsfeststellungen hinsichtlich gewaltbereiter Aktivisten vorgenommen. Umfangreiches Videomaterial werde gesichtet.

Video: Demos gegen den Akademikerball

Ballveranstaltung in der Wiener Hofburg ungestört

Abgesehen von immer wieder blockierten Taxis kamen die Gäste unbehelligt zu der Nachfolgeveranstaltung des WKR-Burschenschafterballs, hieß es bei der Polizei. Bei der FPÖ wusste man später aber von zumindest einem Zwischenfall, bei dem eine Frau Schläge gegen Stirn und Brust erlitten habe. Die weiträumige Platzsperre rund um die Hofburg hielt.

Polizeieinsatz in der Akademie der bildenden Künste

Zu einem Einsatz mehrerer hundert Polizisten ist es am Abend auch vor der Akademie der bildenden Künste gekommen. Nach Polizeiangaben bestand der Verdacht, dass sich Demonstranten, die strafbare Handlungen begangen haben, in dem Gebäude befanden. Festnahmen gab es dort aber keine.

Die Akademie sei am Freitagabend gegen 22 Uhr für mehrere Stunden “eingekesselt” und “mehr als 100 Gäste festgehalten” worden, heißt es in einer Aussendung der Österreichischen Hochschülerschaft (ÖH), in der von einem “massiven Angriff auf den Tag der offenen Tür” die Rede ist. (APA)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 1. Bezirk
  • Akademikerball: Schaden, Verletzte und Festnahmen bei den Demos
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen