OGR-Demo gegen Norbert Hofer am 19. Mai 2016 am Wiener Heldenplatz

Akt.:
Gegen BP-Kandidaten Norbert Hofer (FPÖ) ruft die OGR zur Demo in Wien auf
Gegen BP-Kandidaten Norbert Hofer (FPÖ) ruft die OGR zur Demo in Wien auf - © APA/HANS PUNZ
Auf das Ergebnis des ersten Wahlganges der BP-Wahl hat die “Offensive gegen Rechts” (OGR) mit einem Demonstrationsaufruf reagiert. Gegen Norbert Hofer (FPÖ) soll am 19. Mai am Wiener Heldenplatz eine Kundgebung stattfinden.

Die “Offensive gegen Rechts” mobilisiert gegen den freiheitlichen Präsidentschaftskandidaten. “Kein rechtsextremer Burschenschafter als Bundespräsident” – so das Motto, unter dem die OGR zum Protest gegen Norbert Hofer aufruft.

Demonstration gegen Norbert Hofer als Bundespräsident

“Ein deutschnationaler Burschenschafter darf nicht Bundespräsident werden”, so die OGR in einer Aussendung. Grund für den Wahlerfolg des freiheitlichen Kandidaten sei der “Sozialabbau der Regierungsparteien”, die FPÖ sei jedoch keine Alternative, da sie “für noch brutalere Kürzungspolitik im Sinne der wirtschaftlichen Eliten” stehe. Die Offensive gegen Rechts ist ein Zusammenschluss linker Organisationen. Mediale Aufmerksamkeit erzielte das Bündnis in den letzten Jahren vor allem mit der Mobilisierung gegen den WKR- bzw. Akademikerball.

Demonstration gegen Norbert Hofer und die FPÖ
19. Mai 2016, 17.30 Uhr
Heldenplatz, 1010 Wien

Mehr Informationen zur OGR-Demonstration gegen FPÖ-Kandidat Norbert Hofer finden Sie hier.

(apa/red)

 

 

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen