Österreich-Teamchef Koller: Wie Wales-Star Bale gestoppt werden soll

Akt.:
ÖFB-Teamchef Marcel Koller sieht Wales als Gruppenfavoriten.
ÖFB-Teamchef Marcel Koller sieht Wales als Gruppenfavoriten. - © APA/Herbert Pfarrhofer
Österreichs Nationalmannschaft trifft im ersten Heimspiel der WM-Qualifikation auf Gruppenfavorit Wales. Was Hoffnung gibt und wie Marcel Koller auf die Hasenhüttl-Kritik reagiert.

Das ÖFB-Nationalteam trifft am Donnerstag (20:45 Uhr/live auf ORF eins und im VIENNA.at-Liveticker) im Ernst-Happel-Stadion in Wien mit einem hochkarätigen Gegner zu tun. Die Nationalmannschaft trifft in der WM-Qualifikation auf die von Superstar Gareth Bale angeführten Waliser, die es bei der EURO 2016 bis ins Semifinale schafften.

Für Teamchef Marcel Koller sind die Briten der Favorit auf Platz eins in Quali-Gruppe D. Dennoch rechnet sich der Schweizer gegen den Weltranglisten-Zehnten einiges aus. “Es wird ein enges Spiel werden. Meistens entscheiden Kleinigkeiten”, vermutete der 55-Jährige und hoffte auch auf das nötige Quäntchen Glück.

Entscheidend werde zudem sein, wie man Bale in den Griff bekommt. “Er ist Weltklasse und kann Spiele alleine entscheiden. Es ist wichtig, ihn im Verbund zu decken”, betonte Koller.

ÖFB-Teamchef Koller: Wales ist nicht nur Bale alleine

Es wäre aber ein Fehler, die walisische Auswahl ausschließlich auf den Real-Stürmer zu reduzieren. “Ich glaube nicht, dass Wales nur Bale ist. Sie haben bei der EM eine hervorragende Mannschaftsleistung gebracht, sind sehr diszipliniert in der Defensive, strahlen Gefahr nach vorne aus und verfügen über gute Standards”, erklärte Koller.

Dass in Aaron Ramsey ein walisischer Schlüsselspieler verletzungsbedingt fehlt, sollte laut dem ÖFB-Coach kein Nachteil sein, zumal der Arsenal-Profi laut Koller bei der EM “überragend” war. “Aber er war schon gegen Moldau nicht dabei, und da haben die Waliser souverän 4:0 gewonnen. Das heißt, dass sie andere Spieler haben, die dieses Loch auffüllen können.”

Unabhängig vom Ausfall Ramseys dürfte das walisische Team wohl wieder in einem eher unorthodoxen System mit einer Fünferkette agieren. Trotzdem wird Koller die Spielweise seiner Truppe nicht allzu sehr nach dem Gegner ausrichten. “Wir haben eine Idee, wie wir spielen werden und versuchen, das umsetzen. Es ist nicht der Plan, alles umzustellen”, meinte der Nationaltrainer.

Koller nach Hasenhüttl-Kritik: “Ein bisschen Demut tut allen gut”

Daher wird auch David Alaba wie gewohnt im ÖFB-Team im zentralen Mittelfeld zum Einsatz kommen. “Er ist auf seiner angestammten Position vorgesehen, weil er das sehr gut macht”, sagte Koller. Generell dürfte es im Vergleich zum 2:1 vor einem Monat gegen Georgien keine großen Umstellungen geben. Offen ist wohl nur, wer den Platz des verletzten Martin Harnik am rechten Flügel einnimmt. Erste Anwärter sind Marcel Sabitzer und Alessandro Schöpf.

Koller setzt weiterhin auf Kontinuität – was ihm zuletzt von Leipzig-Coach Ralph Hasenhüttl den Vorwurf einbrachte, im Angriff zu sehr auf Marc Janko ausgerichtet zu sein und keinen Plan B zu haben. Der Schweizer wies die Kritik zurück. “Ein bisschen Demut tut allen gut”, betonte Koller und ergänzte: “Es ist schwierig, das zu beurteilen, wenn man nicht dabei war.”

ÖFB-Team seit neun Heimspielen ungeschlagen

Seine Mannschaft hat gegen Wales eine stolze Serie zu verteidigen: Die vergangenen neun Bewerbspartien vor eigenem Publikum beendete das ÖFB-Team ohne Niederlage, zuletzt verlor man vor knapp vier Jahren in der WM-Quali in Wien gegen Deutschland mit 1:2. Außerdem wurden die jüngsten zehn Quali-Matches allesamt gewonnen.

Dieser Erfolgslauf kann am Donnerstag gegen Wales und drei Tage später in Belgrad gegen Serbien fortgesetzt werden. Das letzte WM-Qualifikationsspiel in diesem Jahr steigt am 12. November wieder im Happel-Stadion gegen Irland.

(APA, Red.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Werbung