Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Zwei Festnahmen nach Messerstecherei in Wien

Die Polizei nahm zwei Männer fest.
Die Polizei nahm zwei Männer fest. ©APA
Nach einer Messerstecherei in Wien-Ottakring musste die Polizei am Samstag zwei Männer festnehmen. Die beiden sollen sich mit einer dritten Person über Geld gestritten haben.

Die Wiener Polizei hat zwei Männer nach einer Messerstecherei festgenommen. Der 20-jährige Tunesier und der 34-jährige Marokkaner waren am Samstagabend nach einem Streit mit einem 31-Jährigen in einer Wohnung in Wien-Ottakring geflüchtet, teilte die Landespolizeidirektion Wien am Sonntag mit. Der Mann sei durch Schnitte im Halsbereich nicht lebensgefährdend verletzt worden.

Schulden als Grund der Messerstecherei

Hintergrund des Streits dürften Geldschulden gewesen seien. Die Tat habe sich um 21.15 Uhr in einer Wohnung in der Römergasse ereignet. Die beiden Männer seien danach bei einer Sofortfahndung gefasst worden.

Wie ein Polizeisprecher der APA auf Anfrage mitteilte, befanden sich die mutmaßlichen Täter am Sonntag in Polizeigewahrsam und sollten vernommen werden. Danach dürfte es eine Vorführung beim Journalrichter geben, der über mögliche weitere Maßnahmen entscheiden sollte. Die Polizei darf mutmaßliche Straftäter nämlich nur höchstens 48 Stunden festhalten.

(APA/red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 16. Bezirk
  • Zwei Festnahmen nach Messerstecherei in Wien
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen