Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Zur Wiedereröffnung des Tiergartens Schönbrunn: Süße Rentier-Babys warten

Im Tiergarten Schönbrunn gibt es Baby-Rentiere zu sehen
Im Tiergarten Schönbrunn gibt es Baby-Rentiere zu sehen ©Daniel Zupanc
Eine besonders herzige Überraschung erwartet die Besucherinnen und Besucher, die nach der Corona-bedingten Sperre wieder in den Tiergarten Schönbrunn kommen dürfen: zwei jüngst geborene Rentier-Babys.
Das sind Snorre und Sippo
Schönbrunn: Ab 15. Mai wieder offen

Am Freitag ist es soweit: Der Tiergarten Schönbrunn darf seine Tore nach 65 Tagen Schließzeit wieder öffnen. Für die Besucher gibt es eine herzige Überraschung: Zwei männliche Rentier-Babys wurden am 1. und 2. Mai geboren und düsen bereits aufgeweckt durch die Anlage.

Nach fünf Jahren erstmals Baby-Rentiere: Snorre und Sippo

„Der letzte Nachwuchs bei unseren Rentieren liegt schon fünf Jahre zurück. Die beiden Jungtiere wurden Snorre und Sippo getauft und freuen sich auf Besuch. Wichtig ist, dass Tickets online gekauft und auch für Jahreskarten Zeitfenster reserviert werden. So wissen wir, wann wir die Besucher erwarten dürfen. Bleiben können sie natürlich den ganzen Tag“, erklärt Tiergartendirektor Stephan Hering-Hagenbeck die wichtigste coronabedingte Neuerung.

„Gerade für Familien ist der Tiergarten Schönbrunn ein beliebtes Ausflugsziel“, so Eigentümervertreterin Bundesministerin Margarete Schramböck. „Ich freue mich, dass er ab Freitag wieder öffnen kann und danke allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Tiergartens, die in den letzten Wochen nicht nur die Tiere versorgt, sondern auch emsig an der Wiedereröffnung gearbeitet haben.“

So schützt der Tiergarten Schönbrunn seine Besucher

Es war einiges zu tun: Damit sich die Wege der Besucher nicht ständig kreuzen, wird zum Schutz der Gesundheit ein Rundweg angeboten. Mittels Bodenmarkierungen gekennzeichnet führt der Weg an allen tierischen Attraktionen vorbei: vom Elefantenmädchen Kibali über Eisbärenmädchen Finja bis zu den jüngsten Stars, den Rentier-Babys Snorre und Sippo.

Das gastronomische Angebot und der Zoo Shop werden unter Berücksichtigung der behördlichen Auflagen geöffnet. Die Tierhäuser müssen zunächst geschlossen bleiben. Um diese Jahreszeit ist aber ohnehin ein Großteil der Tiere auf den Außenanlagen. Schaufütterungen und Führungen dürfen vorerst noch nicht stattfinden. Die Zoomitarbeiter werden im Besucherbereich einen Mund-Nasen-Schutz bzw. Schutzvisiere tragen. Für die Besucher gibt es im Freien natürlich keine MNS-Pflicht.

Jahreskarten wurden automatisch verlängert

Als Dankeschön für seine treusten Gäste hat der Tiergarten alle Jahreskarten automatisch um 65 Tage verlängert. Infos zu Online-Tickets und Maßnahmen sind auf der Internetseite des Tiergartens unter www.zoovienna.at zu finden.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 13. Bezirk
  • Zur Wiedereröffnung des Tiergartens Schönbrunn: Süße Rentier-Babys warten
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen