Wilhelminenspital in Wien-Ottakring bekommt neuen Kindergarten

So soll das Spital nach dem Umbau 2024 aussehen.
So soll das Spital nach dem Umbau 2024 aussehen. ©APA/ DI Markus Perntaler Architekt ZT GmbH
Das Wilhelminenspital bekommt einen neuen Betriebskindergarten. Im April starten die Bauarbeiten und bereits 2014 soll er eröffnet werden. Neben den sechs Gruppenräumen werden den Kindern rund 2.000 Quadratmeter Grünfläche zur Verfügung stehen. Rund 4,5 Millionen Euro wurden für das Projekt veranschlagt.
Wilhelminenspital wird umgebaut

Wie berichtet wird das Wilhelminenspital bis 2024 neu errichtet. Das Pavillonsystem gilt als nicht mehr zeitgemäß und soll durch eine “kompakte Baustruktur” abgelöst werden. Den Start für das Modernisierungsprojekt stellt der Kindergarten an der Johann-Staud-Straße dar.

Kindergarten im Wilhelminenspital

Der neue Kindergarten an der Johann-Staud-Straße in Wien-Ottakring wird als Niedrigenergiehaus nach modernsten ökologischen Kriterien errichtet. Auf rund 1.700 Quadratmetern Nutzfläche entstehen sechs Gruppenräume auf zwei Geschossen, die nach Südwesten – Richtung Spitalsgelände – orientiert sind. Der Grünraum erstreckt sich auf rund 2.000 Quadratmetern und bietet den Kindern viel Freiraum und Platz zum Spielen. Der Kindergarten soll – wie derzeit auch schon – vor allem der Kinderbetreuung für die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen zur Verfügung stehen.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 16. Bezirk
  • Wilhelminenspital in Wien-Ottakring bekommt neuen Kindergarten
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen