Wiener Wirtschaftskammer warnt vor falschen Taxlern

Die WK-Wien warnt vor falschen Taxifahrern.
Die WK-Wien warnt vor falschen Taxifahrern. ©APA/HERBERT PFARRHOFER
In letzter Zeit kam es in Wien vermehrt zu Taxifahrten mit nicht zugelassenen Lenkern. Die Wirtschaftskammer warnt vor den falschen Taxlern und bittet Passagiere darum, sich zu melden.
Diese Taxi-Anbieter lassen Fahrpreis selbst bestimmen
2021 bringt Taxifahren zum Fixpreis
Taxis in Wien

Die Fachgruppe der Wiener Taxis (Beförderungsgewerbe mit Personenkraftwagen in der Wirtschaftskammer Wien) möchte darüber informieren, dass es zuletzt vermehrt zu Beförderungen durch womöglich nicht zugelassene Lenker gekommen ist. Seit 2021 ist ein gültiger Taxilenkerausweis für alle Fahrtendienste in Wien nötig. Vorwiegend betrifft dies online bestellte Fahrdienstleistungen. Passagiere und Vermittler sind zur Vorsicht aufgerufen.

Vermehrt Taxifahrer in Wien ohne Zulassung unterwegs

In Wien für den Taxibetrieb zugelassene Fahrzeuge zeichnen sich unter anderem durch die markante Dachleuchte und auch durch das bekannte "TX" am Ende des Kennzeichens aus. Die fraglichen Fahrzeuge und Lenker weisen oftmals keines dieser Merkmale auf, sondern sind unter anderem mit niederösterreichischen Kennzeichen unterwegs, wodurch sie nicht von privaten Fahrzeugen zu unterscheiden sind. Es kann nicht garantiert werden, dass die fahrenden Personen eine aufrechte Gewerbeberechtigung und Fahrerlaubnis in Form eines Taxilenkerausweises haben. Dies kann dazu führen, dass Passagiere im Fall eines Unfalls während der Fahrt nicht versichert sind.

Wirtschaftskammer Wien fordert auf, die Berechtigung zu prüfen

Die Wirtschaftskammer möchte einerseits Vermittler aber auch Passagiere aufrufen, im Zweifelsfall die notwendigen Berechtigungen zu überprüfen. Es wird Fahrgästen, die Zweifel über die Rechtsmäßigkeit hegen, empfohlen, sich den gültigen Wiener Taxilenkerausweis und einen GISA Auszug vorzeigen zu lassen. Auf alle Fälle sollte die Rechnung verlangt werden.

Passagiere von falschen Taxifahrern können sich melden

Wenn Sie glauben, mit einem "Fake"-Taxler unterwegs gewesen zu sein, dann können sie sich bei der Wirtschaftskammer melden unter: beschwerde.taxi@wkw.at. Um jedem Fall nachgehen zu können, benötigt die WK-Wien die Bestellbestätigung und das Kennzeichen des möglicherweise unrechtmäßigen Fahrzeugs.

(Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wiener Wirtschaftskammer warnt vor falschen Taxlern
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen