Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Wiener Volksbefragung: Zwischenbilanz der Beteiligung am Samstag

Ergebnisse der Wiener Volksbefragung werden am Dienstag präsentiert.
Ergebnisse der Wiener Volksbefragung werden am Dienstag präsentiert. ©APA/Sujet
Wie Stadträtin Sandra Frauenberger, am Samstagabend bekannt gab, lag die vorläufige Abstimmungsbeteiligung bei Schließung der Annahmestellen bei 29,44 Prozent. Vor allem auf die Briefwahl hätten die meisten Abstimmenden zurückgegriffen.
"Resonanz gering"

Von den bis Samstagabend 337.621 eingelangten Stimmkarten, sind 97 Prozent per Briefabstimmung eingegangen.

Wie erwartet, nahmen die Wienerinnen und Wiener vor allem die Möglichkeit der Briefabstimmung wahr”, betont Frauenberger und verweist auf die höhere Beteiligung als im Vergleichszeitraum bei der letzten Wiener Volksbefragung.

Volksbefragung: Beteiligung etwas gestiegen

Bei Schließung der Annahmestellen lag die Beteiligung 2010 bei 24,7 Prozent (endgültige Beteiligung: rund 36 Prozent, Anm.).

Briefstimmkarten müssen bis zum 18.3., 14 Uhr, bei der Bezirkswahlbehörde eingelangt sein.

Erste Ergebnisse werden im Mediengespräch des Bürgermeisters, nach der Auszählung der rückgelangten Briefstimmkarten, am Dienstag veröffentlicht. Insgesamt durften rund 1,15 Mio. Wiener an dem Urnengang teilnehmen.

Alle Infos zur Wiener Volksbefragung 2013.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wiener Volksbefragung: Zwischenbilanz der Beteiligung am Samstag
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen