Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Wiener Stadtfest 2013: Letzter Tag mit Landpartie, Flashmob und Vienna Harlem Shake

In der Wiener Innenstadt wurde bereits gefeiert - am Sonntag wandert das Wiener Stadtfest in die Peripherie
In der Wiener Innenstadt wurde bereits gefeiert - am Sonntag wandert das Wiener Stadtfest in die Peripherie ©APA
Am Sonntag findet das heurige Wiener Stadtfest seinen Abschluss - mit einem "Überraschungstag". Jedoch nicht in der City, sondern an der Peripherie - am Kahlenberg findet nämlich eine Landpartie mit "Flashmob" statt. Später wird der Vienna Harlem Shake getanzt.
Der Samstag am Stadtfest
Das war der erste Tag
Programm am Samstag
Drei Tage feiern

Bei der “Landpartie”, wie es die Veranstalter nennen, die am Sonntag, dem Überraschungstag im Rahmen des 30. Wiener Stadtfestes abgehalten wird, handelt es sich um eine Wanderung, begleitet von künstlerischen Aktionen und anschließendem Heurigenbesuch. Das Programm ist in drei “Akte” geteilt.

Wanderung auf den Kahlenberg

Treffpunkt zur Landpartie ist um 11.30 Uhr in Nussdorf, bei der Endstation der Straßenbahnlinie D.

Unter dem Motto “auffe auf’n Berg!” startet man zunächst gemeinsam zu einer “gemütlichen” rund eineinhalbstündigen Wanderung auf den Kahlenberg – mit Pausen, in denen Künstler des Wiener Stadtfestes auftreten und für Unterhaltung sorgen.

Flashmob mit Vienna Harlem Shake

Oben angekommen, steht dann der 2. Akt mit “Streetdance” auf dem Programm: eine Breakdance-Show und ein Publikums-Battle. Die Teilnehmer können dabei ihre rhythmischen Fähigkeiten unter Beweis stellen. Im Rahmen eines Flashmobs wird zu Psys neuem Lied “Gentleman” getanzt. Auch den “Vienna Harlem Shake” wird es zu sehen geben.

Wiener Stadtfest endet beim Heurigen

Den dritten Akt und krönenden Abschluss vom 30. Wiener Stadtfest bildet dann ab 15:30 Uhr eine gemeinsame Feier beim Heurigen “Zum Berger in Wien-Döbling. Mit dabei sind auch hier wieder Künstler des Wiener Stadtfests – u.a. die Gruppe Koschanod, Cornelia Mayer, Anita Zach und Stefan Paryla.

Eine open stage für alle steht darüber hinaus Künstlern und Hobbyperformern aus allen Kunstrichtungen offen.

Insgesamt waren an dem von der ÖVP seit Freitag veranstalteten Wiener Stadtfest mehr als 250 Künstler und Akteure beteiligt – wobei echte Zugpferde wohl aus finanziellen Gründen fehlten. Heuer standen den Verantwortlichen 406.000 Euro zur Verfügung.

(apa/red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 19. Bezirk
  • Wiener Stadtfest 2013: Letzter Tag mit Landpartie, Flashmob und Vienna Harlem Shake
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen