Wiener Polizei sprengte illegale Corona-Party: 45 Anzeigen

22 Partygäste wurden angezeigt.
22 Partygäste wurden angezeigt. ©APA (Sujet)
Die Wiener Polizei hat am späten Freitagabend erneut eine illegale Corona-Party aufgelöst. 22 Gäste feierten feuchtfröhlich in einer Veranstaltungshalle in Wien-Liesing, auch Drogen wurden konsumiert.
Illegale Glücksspielrunde aufgelöst

Anrainer alarmierten am 22. Jänner gegen 22.30 Uhr die Einsatzkräfte wegen des Lärms. An derselben Adresse in der Slamastraße war erst vor einer Woche eine unerlaubte Glücksspielrunde gesprengt worden, berichtete Polizeisprecher Daniel Fürst.

Wien: Erneut illegale Party in Veranstaltungshalle aufgelöst

Vergangenes Wochenende wurden in einem Saal der Halle zockende Personen angetroffen. Nun wurde erneut in einem der Säle gefeiert. Da die gerufene Polizei die Adresse bereits kannte, zog man weitere Einsatzkräfte des Stadtpolizeikommandos Meidling und der WEGA hinzu.

Die Beamte fanden 22 Partygäste vor, die kontrolliert und schlussendlich allesamt angezeigt wurden. Insgesamt wurden 45 Anzeigen wegen verschiedener Verstöße gegen die Covid-19-Notmaßnahmenverordnung ausgestellt.

Eine Frau hatte Kokain bei sich. Die 24-Jährige wird sich vermutlich wegen eines Verstoßes gegen das Suchtmittelgesetz verantworten müssen.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 23. Bezirk
  • Wiener Polizei sprengte illegale Corona-Party: 45 Anzeigen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen