Wiener Polizei erhöht Sicherheitsmaßnahmen - keine konkrete Gefahr

Sicherheitskräfte aufgenommen am Samstag, 14. November 2015, anl. einer Syrien-Konferenz vor dem Hotel Imperial in Wien
Sicherheitskräfte aufgenommen am Samstag, 14. November 2015, anl. einer Syrien-Konferenz vor dem Hotel Imperial in Wien ©APA
Auch die Wiener Polizei erhöhte am Samstag die Sicherheitsmaßnahmen nach den Terroranschlägen in Paris. Allerdings gebe es keine Hinweise auf eine konkrete Gefährdungslage.
LIVE: Terror in Paris
Christkindlmarkt-Eröffung abgesagt
Wienerin berichtet aus Paris
Österreich erhöht Sicherheitslage

Polizeisprecher Patrick Maierhofer meinte am Samstagvormittag auf APA-Anfrage: “Wir gehen nicht davon aus, dass uns unmittelbar terroristische Aktivitäten erwarten.”

Dessen ungeachtet hat die Polizei Überwachungsmaßnahmen und den Objektschutz – etwa im Hotel “Imperial”, wo derzeit die Syrien-Gespräche stattfinden, verstärkt. Besonderes Augenmerk wird grundsätzlich größeren Veranstaltungen und Demonstrationen geschenkt. In Bezug auf das Fußball-Freundschaftsspiel zwischen der Schweiz und Österreich, das am kommenden Dienstag im Prater über die Bühne gehen wird, sieht die Polizei “derzeit keinen Hinweis auf eine Gefährdung”, so Maierhofer abschließend.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wiener Polizei erhöht Sicherheitsmaßnahmen - keine konkrete Gefahr
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.