Wiener Orpheum feiert 15. Geburtstag

Sogar R.E.M. rockten schon im Wiener Orpheum (1998)
Sogar R.E.M. rockten schon im Wiener Orpheum (1998) ©Orf/Friess/Badzic
Das Wiener Orpheum ist im besten Teenager-Alter. Die beliebteste Bühne der Donaustadt feiert am 29. Oktober mit einem großen Fest ihren 15. Geburtstag.

Das Orpheum in Wien-Donaustadt wurde im November 1996 eröffnet und begrüßte in den letzten 15 Jahren über eine Million Besucher. Am 29. Oktober wird das runde Orpheum-Jubiläum entsprechend begangen: mit einem großen Fest mit vielen Künstlern und Gästen.

Das Orpheum stellt inzwischen einen fixen Bestandteil der Musik- und Kleinkunstszene dar, wie in einer Aussendung der Betreiber am Freitag versichert wurde. Neben “de facto allen österreichischen Kabarettisten” seien auch immer wieder internationale Künstler zu Gast. So haben bereits Rock-Größen wie R.E.M. oder Bryan Adams Auftritte in “Transdanubien” absolviert.

Orpheum: Viel Platz für Spitzenacts

Der Theaterraum des Orpheums beherbergte einst ein Kino und fasste rund 300 Personen. Erfordert es der Andrang, so wird auf Bestuhlung verzichtet – dann finden sogar 600 Besucher darin Platz. Da die Besucher an Tischen sitzen, können auch während der Vorstellung Getränke und sogar Speisen aus dem hauseigenen Restaurant konsumiert werden. Anlässlich der Jubiläumsfeier am 29. Oktober wird unter anderem gespendet: Das Orpheum übergibt einen Scheck für das Integrationshaus an Willi Resetarits.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 22. Bezirk
  • Wiener Orpheum feiert 15. Geburtstag
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen