Wiener MS Vindobona wird zum Corona-Impfschiff

Auf der MS Vindobona kann man sich seit Mittwoch seine Corona-Spritze holen.
Auf der MS Vindobona kann man sich seit Mittwoch seine Corona-Spritze holen. ©APA/HANS PUNZ
Seit Mittwoch kann man sich seine Corona-Impfung auch am Impfschiff, der MS Vindobona, direkt am Wiener Donaukanal zwischen der Marienbrücke und der Schwedenbrücke abholen.
Startschuss für Impfboot an Alter Donau
Impf-Bim ab 1. Dezember unterwegs

Österreich ist um eine außergewöhnlich Impf-Location reicher. Seit Mittwoch, kann man sich die Impfung gegen das Coronavirus auch in der zum Impfschiff umgebauten MS Vindobona direkt am Wiener Donaukanal, zwischen der Marienbrücke und der Schwedenbrücke, abholen. Geöffnet ist täglich zwischen 10.00 und 19.00 Uhr, wie es in einer Aussendung des Wiener Wirtschaftsstadtrats Peter Hanke (SPÖ) hieß.

MS Vindobona am Donaukanal zu Corona-Impfschiff umgebaut

Verimpft wird auf dem Schiff der DDSG Blue Danube Schiffahrt GmbH für Erwachsene und Kinder ab zwölf Jahren ausschließlich das Vakzin von BioNTech/Pfizer. Auf die MS Vindobona ist nur ein Lichtbildausweis mitzubringen, wenn vorhanden auch eine E-Card und ein Impfpass. Für die Inanspruchnahme dieses Angebots ist keine Voranmeldung notwendig. Die MS Vindobona ist allerdings nicht barrierefrei ausgestaltet.

Impfboot ist zum Schutz vor der Pandemie im Einsatz

"Die MS Vindobona der DDSG ist normalerweise zur Unterhaltung ihrer Passagiere unterwegs, ab heute ist sie zum Schutz vor der Corona-Pandemie im Einsatz. Gerade jetzt ist es wichtig, das Impfangebot der Stadt so niederschwellig wie möglich zu machen. Damit bieten wir noch mehr Menschen die Möglichkeit einer Impfung an. Maßnahmen wie diese sind wichtig, um die Gesundheit der Wienerinnen und Wiener sowie die Wiener Wirtschaft und lokale Arbeitsplätze zu schützen", sagte Hanke.

Corona-Impfung kann ohne Anmeldung gemacht werden

Die Initiative erfolgt gemeinsam mit dem Gesundheitsressort: "Es freut mich sehr, dass die DDSG mit einem ihrer Schiffe die Covid-Impfaktionen der Stadt Wien unterstützt. Die Vindobona liegt sehr zentral an einem Ort, wo noch keine fixe Impfmöglichkeit besteht. Für Anrainer aus dem ersten oder zweiten Bezirk, aber auch für viele Menschen, die in der Innenstadt arbeiten, ist es nun problemlos möglich, ganz ohne Anmeldung rasch ihre Impfung nach Büroschluss oder auf dem Weg nach Hause zu holen. Die Vindobona ist eine wichtige Ergänzung in dem immer dichter werdenden Impf-Netzwerk in Wien", so Gesundheitsstadtrat Peter Hacker (SPÖ).

Gäste erhalten einen 1+1-Gratis-Gutschein für eine Linienfahrt

Als "kleines Dankeschön" erhalten die Gäste nach erfolgtem Stich an Bord noch einen "1+1 Gratis Gutschein" für eine Linienfahrt in Wien oder der Wachau, auf einem Schiff der DDSG Blue Danube Flotte.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Wiener MS Vindobona wird zum Corona-Impfschiff
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen