Wiener Linien warten auf neue FFP2-Masken-Verordnung

Wiener Linien: Tragepflicht für FFP2-Masken soll jedenfalls kontrolliert werden.
Wiener Linien: Tragepflicht für FFP2-Masken soll jedenfalls kontrolliert werden. ©APA/HANS PUNZ
Bei den Wiener Linien gibt es vorerst noch kein Details dazu, wie die kommende Tragepflicht für FFP2-Masken inden Öffis kontrolliert wird.
Lockdown-Regeln im Detail

Man warte noch auf die diesbezügliche Verordnung, sagte ein Sprecher des Unternehmens am Montag der APA. Prinzipiell werden aber die rund 330 Sicherheits- und Servicemitarbeiter ab 25. Jänner angehalten werden, die Vorschrift zu überprüfen.

Das Personal werde entsprechend geschult und darüber informiert, wie eine FFP2-Schutzmaske grundsätzlich aussehe - die sich ja jedenfalls von herkömmlichen Mund-Nasen-Schutz oder von einem Tuch bzw. Schal unterscheide. Auch die Mitarbeiter selbst werden FFP2-Masken tragen, betonte der Sprecher. Bei Verstößen gegen die Masken-Tragepflicht droht in den Wiener Öffis eine Geldbuße in der Höhe von 50 Euro.

Alle Infos zum Coronavirus

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wiener Linien warten auf neue FFP2-Masken-Verordnung
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen