Wiener "Laufhauskönig" wieder in Haft

Der Mann wurde am Donnerstag erneut verhaftet.
Der Mann wurde am Donnerstag erneut verhaftet. ©APA (Symbolbild)
Erst am vergangenen Montag musste sich ein entlassener Rotlicht-Mitarbeiter am Wiener Landesgericht verantworten. Am Donnerstag wurde der Wiener "Laufhauskönig" erneut in der Kanzlei seines Verteidigers Nikolaus Rast festgenommen.
Wiener "Laufhauskönig" vor Gericht

Das gab Rast am Donnerstagabend bekannt. Der 47-Jährige ist angeklagt, seine Ex-Freundin sowie eine Promi-Anwältin und zwei weitere “Gürtel-Größen” auf sozialen Medien beschimpft zu haben.

Die Verhandlung am Montag war im Wiener Landesgericht vertagt worden. Die Rotlichtgröße wurde gegen die Auflage, in Zukunft auf solche Postings zu verzichten, enthaftet. Gegen diese Auflage dürfte der Mann verstoßen haben, daher erfolgte nun die neuerliche Festnahme nach einer entsprechenden Anordnung. Die Verhaftung in der Anwaltskanzlei erfolgte im Beisein einiger Medienvertreter. “Mein Mandant hat gegen meinen Rat Journalisten eingeladen”, sagte Rast zur APA, der sich nun um die erneute Enthaftung des 47-Jährigen bemühen will.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wiener "Laufhauskönig" wieder in Haft
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen