Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Wiener Labor bietet schonenden Heim-COVID-19-Test an

Gurgeltests sind nicht so unangenehm wie Abstriche.
Gurgeltests sind nicht so unangenehm wie Abstriche. ©Jürgen Hammerschmid
Anstatt den unangenehmen Rachenabstrich bietet ein Labor in Wien auch einen Gurgeltest an. Der Heimtest garantiert großflächige SARS-CoV-2 Testungen, das Ergebnis ist nach wenigen Stunden über App ersichtlich.

Bin ich schon infiziert? Diese Sorge plagt gerade wohl Millionen von Menschen. Das Wiener Medizinische Labor Dr. Mustafa hat nun ein Verfahren zur Testung von COVID-19 etabliert, welches eine extrem hohe Sensitivität und Spezifizität auf SARS-CoV-2 aufweist. Statt dem unangenehmen Abstrich mittels Tupfer im Nasen-Rachen-Raum und der langen Wartezeit auf das Testergebnis, kann die WHO-konforme Rachenspülflüssigkeit zu Hause gewonnen werden und binnen weniger Stunden Gewissheit bringen.

Mit Kochsalzlösung gurgeln

"Als Analysemedium wird eine Kochsalzlösung eingesetzt und zwei Minuten gegurgelt, um das Rachensekret zu lösen, welches zur Analyse benötigt wird. Die Auswertung erfolgt dann bei uns im Labor im dritten Bezirk", erklärt Doz. DDr. Stefan Mustafa, Facharzt für Labormedizin, den Vorgang des Heimtests. Die Probanden erhalten ihr Ergebnis nach drei bis maximal sieben Stunden nach Zustellung der Probe via App auf das Handy.

"Dieses schonende Verfahren eignet sich besonders für jene Personengruppen, die aus beruflichen Gründen öfters einen Test machen müssen", sagt der Virologe und Coronaexperte Prof. Dr. Christoph Steininger, MedUni Wien. "Nasenabstriche werden als äußerst unangenehm bis schmerzhaft empfunden."

2.000 Tests pro Tag

Aufgrund der Kapazität des Labor Dr. Mustafa von über 2.000 Tests pro Tag, können künftig neben Privatpersonen, auch Mitarbeitern von Schulen, Gastronomiebetrieben, Kindergärten, Firmen, Spitälern, Kulturbetrieben, Sportvereinen etc. regelmäßig auf SARS-CoV-2 getestet werden. Das Verfahren ist mit € 120 preislich vergleichbar mit gängigen Alternativtestungen wie dem Nasen-Rachen-Abstrich.

Der Antikörper-Test (Blutuntersuchung) wird ebenfalls vom Labor Dr. Mustafa angeboten. Die Kosten dafür belaufen sich auf 30 Euro.

(APA/red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 3. Bezirk
  • Wiener Labor bietet schonenden Heim-COVID-19-Test an
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen