Wiener Impfstraßen im Amalienbad und Brigittenauer Bad eröffnen

In Wien wird nun auch in zwei Hallenbädern gegen Corona geimpft.
In Wien wird nun auch in zwei Hallenbädern gegen Corona geimpft. ©APA
Ab Montag, den 29. November 2021, öffnen zwei neue Corona-Impfstraßen in Wien: Im Amalienbad in Wien-Favoriten und im Brigittenauer Hallenbad in Wien-Brigittenau werden Covid-Impfungen nach Terminvereinbarung verabreicht.

Nachdem die Stadt Wien in letzter Zeit größere Mengen des Impfstoffes von Moderna erhalten hat, wird an diesen beiden Standorten dieser Corona-Impfstoff bevorzugt abgegeben. Für Personen unter 30 Jahren steht der Impfstoff von Biontech/Pfizer zur Verfügung, sowie für Personen die sowohl den 1. bzw. 2. Stich mit Pfizer erhalten haben und die Impfreihenfolge komplett halten wollen.

Pro Tag 1.980 Corona-Impfungen in Wiener Hallenbädern möglich

Insgesamt können an diesen beiden Standorten pro Tag 1.980 Menschen geimpft werden. Die Öffnungszeiten sind von 7 bis 19 Uhr, von Montag bis Sonntag.

"Die Impfbereitschaft ist in den letzten Wochen stark gestiegen, das hat insbesondere mit der Nachfrage nach Drittstichen zu tun; aber auch mit den deutlich gestiegenen Erststichen. In den Bezirken Favoriten und Brigittenau haben wir in den letzten Tagen die Kapazitäten vor allem am Reumannplatz erhöht (Standort: Columbus Center), aber auch in der Millenium City. Mit den beiden neuen Angeboten in den Hallenbäder soll ein weiteres niederschwelliges Angebot geschaffen werden und ich bin mir sicher, dass es auch gut angenommen wird", unterstreicht Gesundheitsstadtrat Peter Hacker.

Terminanmeldung für Impfungen in Wiener Hallenbädern

Für die Impfstandorte in den beiden Hallenbädern sind Terminanmeldung notwendig. Anmeldungen sind ab sofort unter impfservice.wien bzw. unter 1450 möglich.

Amalienbad
Reumannplatz 23, 1100 Wien

Brigittenauer Hallenbad
Klosterneuburger Straße 93-97, 1200 Wien

Alle Infos zum Coronavirus

(Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wiener Impfstraßen im Amalienbad und Brigittenauer Bad eröffnen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen