Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Wiener haben an den Einkaussamstagen mehr Geld ausgegeben als im Vorjahr

An den Einkaufssamstagen kaufen viele ihre Weihnachtsgeschenke.
An den Einkaufssamstagen kaufen viele ihre Weihnachtsgeschenke. ©APA
Die Wiener haben insbesondere an den bisherigen drei Einkaufssamstagen fleißig Geschenke gekauft. Das geht aus einer Weihnachtsgeschäft-Zwischenbilanz der Wirtschaftskammer hervor. Im Vergleich zum Vorjahr wurde mehr Geld ausgegeben. An der Gesamtprognose hingegen wird nicht gerüttelt: Es wird mit einem Umsatz von 350 Millionen Euro gerechnet.
Handel ist zufrieden
Geschenke für den Guten Zweck
Günstige Geschenkideen
Weihnachtsmärkte in Wien

“Konsumentenfrequenz und Umsatz haben sich kontinuierlich gesteigert. Die Wiener Händler können sich auf ein starkes Finale einstellen”, freute sich Kammerpräsidentin Brigitte Jank. Am ersten Einkaufssamstag am 30. November waren noch rund 700.000 Packerlkäufer unterwegs, vergangenen Samstag bereits rund 800.000.

Umsätze in Wien ähnlich zum Vorjahr

Sowohl in den großen wie auch in den kleinen Einkaufsstraßen und Grätzeln werde mit ähnlich hohen Umsätzen wie im Vorjahr gerechnet. Sehr zufrieden zeigten sich die Händler vor allem im ersten Bezirk, in der Hietzinger Hauptstraße, der Taborstraße und der Währinger Straße.

Besonders gut verlaufe das Weihnachtsgeschäft bisher für den Buch- und den Elektroeinzelhandel sowie für Parfümerien, hieß es in der Aussendung. Auch die Textil-, Sportartikel- und Spielwarenhändler seien zufrieden. Der Umsatz bei Schmuck und Uhren holt laut Aussendung in der “heißen Schlussphase des Weihnachtsgeschäfts” traditionell noch auf. Außerdem halte der Trend weiter an, Gutscheine und Bargeld zu verschenken.

Beliebte Geschenkideen

Zu den “Rennern” unter den Geschenken zählen laut Wirtschaftskammer bisher Kinderbücher, Strickwaren, Schals, Jeans, Kleider, warme Winterschuhe, Lego, Playmobil, Barbie und Brettspiele. Gefragt seien auch Silberschmuck, Uhren, digitale Spiegelreflexkameras, Objektive, Handys, Weihnachtsaccessoires und im Lebensmitteleinzelhandel Backzutaten.

Wiener geben 370 Euro für Geschenke aus

Im Schnitt geben die Wiener heuer rund 370 Euro aus für Geschenke aus – wobei der Trend dahin geht, weniger, dafür aber teurere Packerl zu verschenken. Besonders großzügig sind übrigens die 50- bis 59-Jährigen: Sie spendieren im Schnitt gar 490 Euro. (APA)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wiener haben an den Einkaussamstagen mehr Geld ausgegeben als im Vorjahr
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen