Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Wiener Grünen entscheiden über Hebeins Zukunft

Am Montag wird über das Schicksal von Parteichefin Hebein entschieden.
Am Montag wird über das Schicksal von Parteichefin Hebein entschieden. ©APA/HANS PUNZ
Am Montag entscheiden die Wiener Grünen über die Zukunft von Birgit Hebein. Trotz bestem grünen Wahlergebnis hat Hebeim im 16-köpfigen Klub den Rückhalt verloren.
Schicksalstag für Hebein

Die Wiener Grünen entscheiden heute, Montag, darüber, wie es mit Parteichefin Birgit Hebein weitergeht. In einer Klubsitzung wird nämlich festgelegt, wer den Klub der künftigen Oppositionspartei anführen und wer die beiden nicht amtsführenden Stadtratsposten übernehmen wird. Logisch wäre eigentlich, dass Hebein als Frontfrau und scheidende Vizebürgermeisterin mit einer dieser wichtigen Funktionen betraut wird. Zuletzt zeichnete sich jedoch ab, dass sie leer ausgehen dürfte.

Hebein konnte SPÖ nicht von Neuauflage der Koalition überzeugen

Hebein hat trotz bisher bestem grünen Wahlergebnis dem Vernehmen nach den Rückhalt im nunmehr 16-köpfigen Klub verloren, nachdem sie es nicht geschafft hat, die SPÖ von einer Neuauflage der rot-grünen Rathauskoalition zu überzeugen. Demnach soll David Ellensohn weiterhin Klubchef bleiben. Die Stadtratsfunktionen dürften an Planungssprecher Peter Kraus und Quereinsteigerin Judith Pühringer fallen. Sie hatten auf der Landesliste Platz 2 und 3 hinter Hebein inne. Die Personalentscheidungen fallen jeweils mit einfacher Klubmehrheit, ein Ergebnis wird am Nachmittag erwartet.

Nicht zur Abstimmung steht derzeit Hebeins Amt als Parteichefin. Zu dieser wurde sie im Sommer 2019 vom größten Gremien der Wiener Grünen, der Landesversammlung, für die Dauer von zweieinhalb Jahren gewählt. Für einen Wechsel an dieser Position müsste Hebein selbst zurücktreten.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wiener Grünen entscheiden über Hebeins Zukunft
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen