Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Wiener Bäder verzeichnen bereits jetzt besten Sommer aller Zeiten

Der Ansturm auf die Wiener Bäder war heuer riesengroß - wie etwa im Kongressbad
Der Ansturm auf die Wiener Bäder war heuer riesengroß - wie etwa im Kongressbad ©VIENNA.at
Der Rekordsommer in Wien hat den städtischen Freibädern eine neue Bestmarke verschafft: Seit Anfang Mai bis einschließlich Dienstag suchten mehr als 3,135.000 Gäste in den städtischen Becken Abkühlung.
Wiener Sommerbäder: Eindrücke
Mehr Besucher als 2014
Besucheransturm wegen Hitze
Rassismus-Verdacht um Wiens Bäder
Zwischenstand der Bäder

Damit ist das bisherige Allzeit-Gesamthoch von 2003, als in der Gesamtsaison 3,134.519 Bäderbesucher gezählt worden waren, bereits übertroffen. Und das, obwohl die Anlagen noch bis 20. September offen sind.

Badesommer in Wien bricht alle Rekorde

Wobei die Sommermonate für sich allein betrachtet keine Spitzenreiter waren, wie aus der Statistik der zuständigen MA 44 hervorgeht. Juni und Juli schafften es in der bis 1945 zurückgehenden Tabelle jeweils auf Platz vier – mit rund 784.000 bzw. 1,17 Mio. Menschen. Der August belegte mit gut einer Million den zweiten Rang – nach 1,13 Mio. Besuchern im Jahr 1992.

Während für die bisherige Rekordsaison 2003 noch 59 Badetage (mehr als 20.000 Gäste, Anm.) nötig waren, reichten dieses Jahr nur 46 Tage, um diesen Bestwert in den Schatten zu stellen. Spitzentage mit über 80.000 Besuchern wurden heuer bisher schon zwölf gezählt, 2003 waren es lediglich zwei.

Ein paar Eindrücke aus den Wiener Bädern finden Sie hier.

(apa/red)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wiener Bäder verzeichnen bereits jetzt besten Sommer aller Zeiten
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen