Wien-Mariahilf: 29-Jähriger bei mutmaßlichem Drogendeal ertappt

Der 29-Jährige wurde festgenommen.
Der 29-Jährige wurde festgenommen. ©APA/BARBARA GINDL
Am Samstag wurde ein 29-Jähriger auf der Linken Wienzeile in Wien-Mariahilf bei einem sich anbahnendem Drogendeal beobachtet. Er wurde festgenommen

Gegen 8.10 Uhr konnten Beamte beobachten, wie sich ein Drogendeal anbahnte. Als die Polizisten auf den Verdächtigen zugingen, ergriff dieser die Flucht. Die Polizisten verfolgten den Mann durch mehrere Gassen bis er in einem Innenhof angehalten werden konnte.

29-Jähriger warf während der Flucht Drogen weg

Während der Flucht warf der 29-Jährige 20 Kugeln (vermutlich Kokain) weg. Die Suchtmittelkugeln konnten dennoch sichergestellt werden. Der Tatverdächtige wurde wegen des Verdachts des Suchtmittelhandels festgenommen.

Der nigerianische Staatsbürger hält sich außerdem unrechtmäßig in Österreich auf. Es wurden fremdenpolizeiliche Maßnahmen eingeleitet. Da der mutmaßliche Handel mit Suchtmitteln keine Ausnahme der geltenden Ausgangsbeschränkungen darstellt, erhält der Mann zudem eine Anzeige nach dem Covid-19-Maßnahmengesetz.

(Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 6. Bezirk
  • Wien-Mariahilf: 29-Jähriger bei mutmaßlichem Drogendeal ertappt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen