Wien-Liesing: Streit um Parkplatz endete mit Bauchstich

In Wien-Liesing endete ein Streit um einen Parkplatz mit einer Messerattacke.
In Wien-Liesing endete ein Streit um einen Parkplatz mit einer Messerattacke. ©APA (Symbolbild)
Donnerstagfrüh eskalierte der Streit um einen Parkplatz in der Gerbergasse in Wien-Liesing. Ein 38-jähriger Mann wurde durch einen Messerstich verletzt.

Die beiden Kontrahenten beschimpften einander und wurden dann handgreiflich. Dabei stach der eine Autolenker, ein 41-Jähriger, auf seinen Streitgegner ein. Der 38-Jährige wurde ins Krankenhaus gebracht, der ältere festgenommen, berichtete die Polizei am Freitag.

Streit um Parkplatz in Wien-Liesing eskalierte

Der 38-Jährige wartete in der in der Gerbergasse in Wien-Liesing darauf, bis ein anderer Autolenker seinen Pkw ausgeparkt hatte, damit er sich hinstellen konnte. Der 41-Jährige hatte nicht soviel Geduld und schnitt sein Fahrzeug in die Parklücke. Deshalb kam es zunächst zu einer verbalen Auseinandersetzungen.

38-Jähriger durch Bauchstich verletzt

Beide Männer stiegen aus und der 38-Jährige schubste den anderen. Daraufhin zückte der 41-Jährige ein Messer und stach zu. Gegen ihn wird nun wegen absichtlich schwerer Körperverletzung ermittelt. Der Verletzte konnte unterdessen schon wieder in häusliche Pflege entlassen werden.

(Red.)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 23. Bezirk
  • Wien-Liesing: Streit um Parkplatz endete mit Bauchstich
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen