AA

Wien-Hernals: Elf neue Bäume und Verkehrsberuhigung

Wien-Hernals wird grüner.
Wien-Hernals wird grüner. ©pixabay.com (Sujet)
In Wien-Hernals werden elf neue Bäume gepflanzt. Außerdem wird die innere Rötzergasse zur Wohnstraße umgestaltet.

Am Mittwoch dieser Woche wurde eine langjährige Grüne Forderung zur Umsetzung zweier Bezirksentwicklungsprojekte beschlossen.

Elf neue Bäume werden in Wien-Hernals gesetzt

"Die innere Rötzergasse unweit vom Frederic-Morton-Park wird mit 4 Bäumen begrünt und zur Wohnstraße umgestaltet. Auch die Palffygasse wird mit 7 neuen Bäumen begrünt. Darüber hinaus wird es hier zusätzliche Sitzgelegenheiten geben. Beide Projekte gehen auf Grüne Anträge zurück und konnten in Kooperation mit der Nachbarschaftsinitiative vor Ort durchgesetzt werden. Das freut uns sehr.", sagt Karin Prauhart, Klubvorsitzende der Grünen Hernals.

"Im September 2017 wurden die grünen Anträge zur Rötzergasse von den anderen Fraktionen im Bezirk noch abgelehnt", so Prauhart. "Erst nachdem sich eine Nachbarschaftsinitiative bildete, die die Grünen Forderungen unterstützte, änderte sich die Haltung der SPÖ Hernals. Schlussendlich wurden die Anträge, die eine Verkehrsberuhigung und Baumpflanzungen in der Rötzergasse fordern, in der letzten Bezirksvertretungssitzung von einer Mehrheit angenommen.", sagt Prauhart.

Palffygasse wird noch 2020 umgesetzt, Rötzergasse erst 2023

Die Palffygasse wird noch heuer umgesetzt, das Projekt Rötzergasse wird voraussichtlich 2023 realisiert. Der Grund: Jetzt müssen zuerst die Bauarbeiten zur Erweiterung der Volksschule Rötzergasse abgewartet werden.

>> Mehr zur Stadtentwicklung in Wien

(Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 17. Bezirk
  • Wien-Hernals: Elf neue Bäume und Verkehrsberuhigung
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen