Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Wien-Favoriten: Neue Hundezone bei der Wienerfeldgasse entsteht

Die neue Hundezone wird laut Bezirks-Chef Marcus Franz auch für mobil eingeschränkte Tierbesitzer geeignet sein.
Die neue Hundezone wird laut Bezirks-Chef Marcus Franz auch für mobil eingeschränkte Tierbesitzer geeignet sein. ©Walter Fejtek
Direkt bei der Station Wienerfeldgasse der Bim-Linie 11 in Wien-Favoriten wird eine neue Hundezone entstehen, wie Bezirks-Chef Marcus Franz mitteilte.

Zukünftig wird den Favoritnern eine neue, 750 Quadratmeter große Hundezone zur Verfügung stehen. Das Besondere: Sie ist geeignet für Personen mit eingeschränkter Bewegungsmöglichkeit, weil sie direkt an der Straßenbahn Linie 11, Station Wienerfeldgasse, liegen und somit gut erreichbar sein wird.

Als sichtbare Einzäunung wird ein 1,20 Meter hoher Zaun befestigt. Zugang wird es über zwei selbstschließende Türen geben. Und auch Sackerlspender sind vorgesehen.

Neue Hundezone im Erholungsgebiet Wienerberg

"Ich habe ein offenes Ohr für die Anliegen der Favoritnerinnen und Favoritner. Ein harmonisches Miteinander von Mensch und Tier ist mir wichtig. Eine Hundezone direkt an einer Straßenbahnhaltestelle bedeutet für weniger mobile Hundebesitzer eine große Hilfe", so Bezirksvorsteher Marcus Franz.

Anlass für die Veränderungen in den Favoritner Hundezonen und darum herum, war die Hundezonenbegegnungstour 2019 des Bezirksvorstehers. Die Hundezone in der Neilreichgasse, direkt beim Erholungsgebiet Wienerberg, war schon bisher ein beliebter Platz, an dem sich Hundebesitzer getroffen haben.

Mehr zur Wiener Stadtentwicklung

(Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 10. Bezirk
  • Wien-Favoriten: Neue Hundezone bei der Wienerfeldgasse entsteht
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen