Wien-Favoriten: 18-Jähriger mit Waffenverbot hatte Munition

Wien-Favoriten war gestern Einsatzort der Polizei.
Wien-Favoriten war gestern Einsatzort der Polizei. ©APA/LUKAS HUTER (Symbolbild)
Die Polizei stieß am Dienstag in Wien-Favoriten bei einem 18-Jährigen auf Munition für eine Schreckschusspistole - obwohl gegen ihn ein Waffenverbot in Kraft war.

Die Polizei wurde am Dienstag von Zeugen alarmiert. Die sollen in Wien-Favoriten (Wienerberggelände) Jugendliche Schüsse mit einer Pistole abgeben bemerkt haben. Das Stadtpolizeikommando Favoriten startete eine Sofortfahndung und stieß auf junge Leute, die mit der Personenbeschreibung übereinstimmten.

Wien-Favoriten: Polizei entdeckte Munition

Bei einem der drei entdeckte man Munition für eine Schreckschusspistole - eine solche tauchte aber nicht auf. Aber: Gegen den jungen Mann war ein Waffenverbot in Kraft, er sah sich mit einer Anzeige konfrontiert.

(Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 10. Bezirk
  • Wien-Favoriten: 18-Jähriger mit Waffenverbot hatte Munition
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen