Wien: Corona-Impfung auch an der Supermarkt-Kassa möglich

Ab Mittwoch wird in Wien auch an der Supermarkt-Kassa geimpft.
Ab Mittwoch wird in Wien auch an der Supermarkt-Kassa geimpft. ©APA/HELMUT FOHRINGER
Die Zahl der Corona-Impfungen hat in den letzten Wochen deutlich abgenommen. Um das Impfangebot noch niederschwelliger anzubieten, wird ab Mittwoch auch an Supermarkt-Kassen geimpft.

Deutlich zurückgegangen ist die Zahl der Impfungen, waren es vergangenen Montag noch 20.585 gewesen, wurden diese Woche nur noch 8.172 Impfungen durchgeführt. Trotzdem haben laut den Daten des E-Impfpasses mit 5.445.858 erst 61 Prozent der Bevölkerung zumindest eine Teilimpfung erhalten, 5.130.185 und somit 57,4 Prozent der Österreicher sind bereits voll immunisiert.

Corona-Impfung an der Billa-Kassa in Wien möglich

In Wien hat sich Gesundheitsstadtrat Peter Hacker gemeinsam mit REWE etwas Neues überlegt: In Kooperation mit Rewe werden Impfangebote vor Supermärkten und bei Supermarkt-Kassen von Billa, Billa Plus und Penny angeboten.

Die genauen Pläne zu den Corona-Impfungen an der Supermarkt-Kassa in Wien werden am Mittwoch bei einem Pressetermin präsentiert.

Alle Infos zum Coronavirus

(Red.)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien: Corona-Impfung auch an der Supermarkt-Kassa möglich
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen