Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Wieder E-Scooter vor Wiener U4 geworfen: 23-Jähriger gefasst

Ein 23-Jähriger warf am Montagabend einen E-Scooter vor die einfahrende U-Bahn in der Station Pilgramgasse. Der junge Mann soll eine ähnliche Tat bereits vor etwa zwei Wochen verübt haben.
E-Scooter vor U4 geworfen

Am 10. September warf eine bis dato unbekannte Person einen E-Scooter und ein Fahrrad vor die einfahrende U-Bahn in der Station Pilgramgasse. Dabei kam es zu einem Brand, es wurde glücklicherweise niemand verletzt.

Vandalismus am Montag

Montagabend kam es erneut zu einem ähnlichen Vorfall, bei dem wieder in der Nähe der Pilgramgasse ein E-Scooter auf die Gleise vor die U-Bahn geworfen wurde, sodass eine Notbremsung eingeleitet werden musste.

Eine Zeugin wies die Polizei auf einen 23-jährigen Österreicher als mutmaßlicher Täter hin. Sie hatte den Mann dabei beobachtet, wie er den E-Scooter auf die Gleise geworfen hatte und anschließend auch ein Fahrrad hinunterwerfen wollte.

23-Jähriger versteckte sich im Gebüsch

Die alarmierten Polizeibeamten konnten den 23-Jährigen, der sich augenscheinlich vor den Polizisten in einem Gebüsch versteckte, vorläufig festnehmen. Zu den Vorwürfen schweigt der Mann. Ob die beiden Vorfälle zusammenhängen, ist Gegenstand von Ermittlungen.

(red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 5. Bezirk
  • Wieder E-Scooter vor Wiener U4 geworfen: 23-Jähriger gefasst
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen