WHO gegen Bestellung von Corona-Auffrischungsimpfungen

Noch gebe es keine Beweise für die Notwendigkeit einer Auffrischungs-Impfung.
Noch gebe es keine Beweise für die Notwendigkeit einer Auffrischungs-Impfung. ©APA/BARBARA GINDL
Am Montag hat die WHO dazu geraten, noch keine Auffrischungsimpfungen gegen das Coronavirus zu bestellen. Es gebe keine Beweise für die Notwendigkeit.

Die Weltgesundheitsorganisation WHO appelliert an die Länder, noch keine Auffrischungsimpfungen zu bestellen. Es gebe noch genug Nationen, die bisher noch nicht genügend Impfstoffe bekommen hätten, um ihre Bevölkerung oder das medizinische Personal zu schützen, sagt WHO-Chef Tedros Adhanom Ghebreyesus. Die Todesfälle in Zusammenhang mit dem Virus stiegen wieder und die ansteckendere Delta-Variante dominiere zunehmend.

WHO: Keine Beweise für Notwendigkeit der Auffrischungsimpfung

In Kürze würde sie das Infektionsgeschehen weltweit beherrschen. Noch habe die Organisation auch keine Beweise, dass eine Auffrischungsimpfung nötig sei, sagt ein WHO-Vertreter.

>> Aktuelle News zur Coronakrise

>> Aktuelle News zur Corona-Impfung

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • WHO gegen Bestellung von Corona-Auffrischungsimpfungen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen