WEGA-Einsatz in Wien-Meidling: Brutale Schlägerei fordert Schwerverletzten

Wegen einer Schlägerei kam es in Meidling zu einem WEGA-Einsatz
Wegen einer Schlägerei kam es in Meidling zu einem WEGA-Einsatz ©APA (Sujet)
In der Nacht auf Mittwoch gegen 1 Uhr Früh kam es in einem Lokal in Meidling zu einem Streit zwischen Gästen, der sich im Freien fortsetzte. Mit Aschenbechern, Glasflaschen und Schneestangen schlugen mehrere Männer auf einen 33-Jährigen ein, wobei diesem das Ohr durchtrennt wurde.

In einem Lokal in der Steinbauergasse war es gegen 1.00 Uhr zu einem Streit zweier Männer mit drei Kontrahenten gekommen.  Nachdem sich die Situation offenbar beruhigt hatte, ging einer des Duos vor die Tür.

Brutale Attacke: Ohr durchtrennt

Der 25- und der 38-Jährige aus der Dreiergruppe folgten ihm und schlugen ihn von hinten nieder. Dabei griffen sie auch zu herumstehenden Dachlawinen-Warnstangen, mit denen sie das Opfer verprügelten.

Das Opfer erlitt Schnitte im Gesicht, unter anderem wurde ihm eine Ohrmuschel durchtrennt. Außerdem trug der Mann laut Polizei Verletzungen an Schulter und Arm davon. Die Schnittverletzungen des 33-Jährigen dürften von zerbrochenen Glasflaschen oder Aschenbechern stammen.

WEGA-Einsatz nach Schlägerei

Zeugen riefen Polizei und Rettung, die flüchtenden Männer wurden daraufhin in der nahegelegenen Malfattigasse von WEGA-Beamten gefasst. Die “Tatwaffen” wurden sichergestellt und die Gewalttäter von zwei Zeugen wiedererkannt, sie befanden sich gegen Mittwochmittag noch in Haft. Das 33-jährige Opfer wurde in ein Krankenhaus gebracht. Worum es bei dem Streit ging, war zunächst unklar.

Hier geht’s zur Vienna Crime Map
 

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 12. Bezirk
  • WEGA-Einsatz in Wien-Meidling: Brutale Schlägerei fordert Schwerverletzten
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen