Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

wahlkabine.at startet Wahl-Hilfe zur Wien-Wahl 2020

Vor der Abstimmung in der Wahlkabine lohnt ein Blick auf wahlkabine.at.
Vor der Abstimmung in der Wahlkabine lohnt ein Blick auf wahlkabine.at. ©APA/HERBERT NEUBAUER
Wer vor der Wien-Wahl 2020 nicht weiß, wen er wählen soll, der kann auf wahlkabine.at vorbeischauen. Durch einen Fragebogen werden dort die Parteien ermittelt, die am besten zur eigenen Ansicht passen. Dieses Mal sind auch vier neue Listen auf wahlkabine.at dabei.

Österreichs beliebteste Politik-Orientierungshilfe ist zurück: Zur Wien-Wahl 2020 hat wahlkabine.at wieder die Positionen der Parteien zu 25 ausgewählten Sachfragen gesammelt. Ab Montag, den 31. August, können UserInnen ihre eigenen Ansichten mit den Positionen aller neun Parteien vergleichen, die in ganz Wien am Stimmzettel stehen. Damit ist das Tool sechs Wochen vor dem Wahltermin am 11. Oktober online und unterstützt WählerInnen eine informierte Wahlentscheidung zu treffen.

Seit fast zwei Jahrzehnten hat wahlkabine.at den Anspruch, Inhalte in den Vordergrund zu stellen und die politische Debatte zu versachlichen. Wahlkabine.at gibt keine Wahlempfehlungen ab, sondern unterstützt NutzerInnen dabei, ihre eigenen Standpunkte mit jenen der Parteien abzugleichen. Interessierte können sich spielerisch durch die App klicken und sich ein Bild darüber machen, wie sich die Parteien positionieren.

Vier neue Listen erstmals auf wahlkabine.at

Erstmals vertreten sind neben den Fixstartern SPÖ, FPÖ, Grünen, ÖVP und NEOS auch vier weitere Listen: Team HC Strache (HC), das Bündnis Links (LINKS), die Bierpartei (BIER) und die Liste Soziales Österreich der Zukunft (SÖZ).

Für die neue Ausgabe hat die Redaktion Fragen unter anderem zu Klimaschutz, Transparenz, Arbeitsmarkt sowie Bildung ausgewählt und von den Parteien beantworten lassen. Abgefragt werden traditionelle Themen und hochaktuelle Debatten, zum Beispiel zu Demonstrationszonen, Sonntagsöffnung, einem Corona-Grundeinkommen und Denkmalschutz.

(red)

  • VIENNA.AT
  • Wien Wahl
  • wahlkabine.at startet Wahl-Hilfe zur Wien-Wahl 2020
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen