Vor dem Derby: Austria Wien zittert um Šikov und Kayode

Die Wiener Austria ist am Sonntag bei Rapid zu Gast.
Die Wiener Austria ist am Sonntag bei Rapid zu Gast. ©APA/Herbert Neubauer
Am Sonntag geht im Ernst-Happel-Stadion das 315. große Wiener Derby zwischen Rapid und der Austria über die Bühne. Den "Veilchen" drohen zwei schmerzliche Ausfälle.
Die wiedererstarkte Austria
Rapids Wohlfühlzone EL

Nach dem – zumindest offensiv – wieder überzeugenden Auftritt von Rapid in der Europa League gegen Viktoria Pilsen (3:2) ist vor dem 315. Wiener Derby kein Favorit auszumachen. Tabellarisch war es der Austria vergangenes Wochenende gelungen, dank eines 2:1-Sieges gegen Grödig am Erzrivalen vorbeizuziehen, der seine Wunden nach der 0:2-Pleite in Wolfsberg auf internationalem Parkett lecken konnte.

Am Sonntag (16:30 Uhr, live auf ORF eins, Sky und im VIENNA.at-Liveticker) geht es für die “Veilchen” nicht nur daraum, Rapid weiter hinter sich zu lassen, sondern auch um die Chance zur Revanche für die schmerzliche 2:5-Schmach im ersten direkten Duell der Saison.

Auf diese brennt jeder im violetten Lager, bei zwei Austrianern steht allerdings ein Fragezeichen hinter ihrem Einsatz dieses Wochende: Innenverteidiger Vanče Šikov und Stürmer Larry Kayode konnten während der Woche nur teilweise trainieren. Abwehrrecke Šikov droht mit einer Muskelverletzung im Oberschenkel auszufallen, Flitzer Kayode macht ein gegen Grödig erlittener Schlag auf den Oberschenkel zu schaffen.

  • VIENNA.AT
  • Wien-Fußball
  • Vor dem Derby: Austria Wien zittert um Šikov und Kayode
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen