Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Volksanwalt Rosenkranz will Pannen im BVT prüfen

Rosenkranz garantierte eine "rasche und lückenlose Aufklärung".
Rosenkranz garantierte eine "rasche und lückenlose Aufklärung". ©APA/ERWIN SCHERIAU
Walter Rosenkranz will die Pannen im BVT prüfen. Er garantierte eine rasche und lückenlose Aufklärung.
Zadic wartet auf BVT-Neuaufstellung
Razzia für Tag nach Anschlag geplant?
Slowakische Polizei warnte vor Wiener Attentäter
Observation wurde nach Jihadisten-Treffen abgebrochen

Der von der FPÖ nominierte Volksanwalt Walter Rosenkranz hat ein Prüfungsverfahren zu den Pannen im BVT vor dem islamistischen Terroranschlag in Wien eingeleitet. "Es müsse absolute Klarheit geschaffen werden, wenn der Verdacht im Raum steht, dass fehlerloses Agieren durch die zuständigen Behörden und die daraus resultierenden Maßnahmen seitens der Justiz den Terroranschlag verhindern hätten können", teilte der für das Innenministerium zuständige Volksanwalt am Dienstag mit.

Rosenkranz garantiert rasche und lückenlose Aufklärung

Die Volksanwaltschaft agiert hier als Kontrollorgan des Parlaments, das auch den entsprechenden Bericht erhalten wird. Im Prüfverfahren werden mehrere Punkte seitens der Volksanwaltschaft durchleuchtet: Darunter die Vorgänge rund um den versuchten Munitionsankauf des unter Auflagen aus der Strafhaft entlassenen Terroristen in der Slowakei sowie die Observierung des späteren Attentäters durch das BVT und den Verdacht, dass eine seit über einem Jahr geplante Aktion gegen den radikalen politischen Islam verraten worden sein könnte.

"Der Volksanwaltschaft ist es natürlich vollkommen klar, dass sehr viele der Unterlagen höchster Geheimhaltung unterliegen (...). Die Prüforgane und ich selbst werden daher viele Unterlagen in den Räumlichkeiten der Dienststellen sichten, und keine Aktenkopien durch die potenziell löchrige Kanäle schicken oder anfertigen. Ich garantiere eine rasche und lückenlose Aufklärung, ohne einzelne Menschen oder Interessen des Staates zu gefährden", so Rosenkranz.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Volksanwalt Rosenkranz will Pannen im BVT prüfen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen