Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Viereinhalbjähriger stürzt in den Tod: Prozess in Wien wird fortgesetzt

Der Prozess wird nun mit weiteren Zeugen fortgesetzt.
Der Prozess wird nun mit weiteren Zeugen fortgesetzt. ©APA/Georg Hochmuth (Themenbild)
Im April 2018 stürzte ein Viereinhalbjähriger Bub aus einem Fenster in Wien-Donaustadt. Der Prozess wird nun fortgesetzt und weitere Zeugen werden vernommen.
Vierjähriger nach Fenstersturz verstorben
Prozess gegen Mutter und Vater
Unfallhergang weiter unklar
Prozess vertagt

Am Landesgericht für Strafsachen wird am Mittwoch der Prozess um den Tod eines Viereinhalbjährigen fortgesetzt, der am 26. April 2018 in Wien-Donaustadt aus dem Fenster einer im siebenten Stock gelegenen Wohnung gestürzt war. Die Anklage legt dem leiblichen Vater und der Stiefmutter gröbliche Vernachlässigung zur Last.

Während die Frau sich beim Prozessauftakt Mitte November geständig zeigte, hatte sich der Vater “nicht schuldig” bekannt. Als Zeuge soll jetzt jener Kriminalbeamte vernommen werden, der den Mann nach dem Unglück vernommen hatte. Auch zwei Mitarbeiterinnen des Jugendamtes sind geladen, die kurz vor dem Fenstersturz der Familie einen Besuch abgestattet hatten.

(APA/Red)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 22. Bezirk
  • Viereinhalbjähriger stürzt in den Tod: Prozess in Wien wird fortgesetzt
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen