Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Unfall mit Fahrerflucht

In der Nacht auf Sonntag verursachte ein erst 15jähriger Bursche einen Verkehrsunfall in Lustenau, bei dem drei Fahrzeuge beteiligt waren. [24.1.2000]

In der Nacht von Samstag auf Sonntag fuhr ein erst 15 Jahre alter in Lustenau
wohnhafter Jugendlicher den PKW seines Onkels, dessen Fahrzeugschlüssel er
widerrechtlich erlangt hatte, auf der Lustenauerstraße in Hard von Lustenau
kommend, auf der mit Schneematsch bedeckten Fahrbahn in Richtung B 202.

Im
Fahrzeug führte er noch ein 14jähriges Mädchen aus Höchst und einen
14jährigen Jungen aus Lustenau mit. Der PKW kam ins Schleudern, geriet über
die Fahrbahnmitte hinaus und stieß frontal gegen einen entgegenkommenden PKW,
der von einem 24jährigen in Bregenz wohnhaften Mann gelenkt wurde. Der
21jährige Lenker aus Götzis des nachfolgenden PKW, versucht nach links
auszuweichen und kam dabei ebenfalls ins Schleudern, geriet über die linke
Fahrbahnseite hinaus und stieß gegen einen Plastikpfosten.

Unverzüglich nach
dem Unfall flüchteten totz erlittener Verletzungen alle Insassen im PKW des
15 Jährigen, über ein angrenzendes Feld. Im Zuge einer sofort eingeleiteten
Fahndung konnten der 15 Jährige Lenker und sein 14jähriger Beifahrer nach 30
Minuten von der Diensthundestreife hinter einem Gebüsch entdeckt werden. Das
schwer verletzte 14jährige Mädchen hatte sich mittlerweile von einer
Privatperson ins UKH-Bregenz bringen lassen, wo sie stationär aufgenommen
wurde. Die anderen Unfallbeteiligten wurden nur leicht verletzt.

(Symbolbild: VN)

zurück

  • VIENNA.AT
  • Vorarlberg
  • Unfall mit Fahrerflucht
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.