Unfall in Meidling: Alkolenker überfuhr rote Ampel und beging Fahrerflucht

Zwei Unfälle ereigneten sich am Dienstag - einer am Alsergrund und einer in Meidling.
Zwei Unfälle ereigneten sich am Dienstag - einer am Alsergrund und einer in Meidling. ©APA (Symbolbild)
Am späten Dienstagabend wurde ein 29-Jähriger festgenommen, der unter Alkohol- und Suchtmitteleinfluss einen Unfall verursacht haben soll.

Dienstagabend ereignete sich gegen 20:35 Uhr auf der Kreuzung Längenfeldgasse/Eichenstraße im 12. Bezirk ein Unfall, bei dem ein Autolenker bei rotem Licht der Ampel in die Kreuzung eingefahren sein und so eine Kollision mit zwei weiteren Fahrzeugen verursacht haben dürfte. Der Unfallverursacher verließ daraufhin den Vorfallsort.

An der Zulassungsadresse des Pkw wurde ein 29-jähriger Mann festgenommen, der dringend tatverdächtig ist. Bei ihm wurde eine Beeinträchtigung durch Alkohol (1,52 g/l) und durch Suchtmittel festgestellt. Eine Person wurde bei dem Unfall leicht verletzt.

Wien-Alsergrund: Radfahrer von Pkw niedergestoßen

Bei einem weiteren Verkehrsunfall am selben Tag war gegen 14:25 Uhr ein 31-jähriger Radfahrer in Wien-Alsergrund verletzt worden.

Ein Pkw-Lenker hatte an der Kreuzung Schulz Straßnitzkigasse/Rotenlöwengasse offenbar den Vorrang missachtet.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Unfall in Meidling: Alkolenker überfuhr rote Ampel und beging Fahrerflucht
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen