Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Toto Wolff heizt F1-Sensation an: Sitzt Vettel nächstes Jahr im Mercedes?

Fährt der deutsche Weltmeister bald für das deutsche Weltmeister-Team?
Fährt der deutsche Weltmeister bald für das deutsche Weltmeister-Team? ©APA-AFP-ANDREJ ISAKOVIC
Und wenn ja: Gemeinsam mit oder statt Lewis Hamilton? Mercedes-Teamchef Toto Wolff lobt den vierfachen Weltmeister jedenfalls als großartigen Fahrer.
Vettel verlässt Ferrari mit Saisonende
Das F1-Special auf VOL.AT
Das F1-Livecenter auf VOL.AT
F1-Auftakt in Spielberg nimmt Gestalt an

Mercedes-Teamchef Toto Wolff schließt ein Engagement von Sebastian Vettel nach dessen Ende bei Ferrari nicht aus. "Mit Blick auf die Zukunft sind wir in erster Linie gegenüber unseren aktuellen Mercedes-Fahrern zu Loyalität verpflichtet, aber wir können diese Entwicklung natürlich nicht außer Acht lassen", betonte der 48-jährige Wiener am Dienstag.

Großartiger Fahrer

Wolff lobte Vettel als großartigen Fahrer und große Persönlichkeit. Der 32-jährige Deutsche sei "für jedes Formel-1-Team eine Bereicherung", versicherte der Mercedes-Teamchef. Ferrari wird die Zusammenarbeit mit dem ehemaligen Serien-Weltmeister aber nach dieser Saison beenden. Beide Seiten konnten sich nicht auf einen neuen Vertrag einigen. Vettel fährt seit 2015 für die Scuderia.

Bei Mercedes laufen beide Fahrerverträge aus

Bei Mercedes laufen die Verträge mit dem sechsfachen Weltmeister und Titelverteidiger Lewis Hamilton (35/GBR) und Valtteri Bottas (30/FIN) ebenfalls aus. Der bis dato letzte deutsche Pilot bei dem deutschen Werksteam war Nico Rosberg. Der mittlerweile 34-Jährige war unmittelbar nach seinem ersten WM-Titelgewinn Ende 2016 zurückgetreten.

Eine Fahrerpaarung Hamilton/Vettel wäre für viele ein Traumszenario und würde der ebenfalls unter den Folgen der Corona-Krise schwer leidenden Motorsport-Königsklasse einen gewaltigen Schub geben. Oder verlässt gar Lewis Hamilton am Ende Mercedes?

Die Beiden scheinen sich zu mögen - Foto aus der Saison 2019 von Andrej ISAKOVIC / AFP

TV-Experte Surer: Aus Mercedes-Sicht Vettel sofort Offerte machen

Für den TV-Experten und ehemaligen Rennfahrer Marc Surer wäre ein Wechsel von Sebastian Vettel nach seinem angekündigten Aus bei Ferrari zu Mercedes "ein Glücksgriff" für den deutschen Formel-1-Rennstall. "Ein vierfacher deutscher Weltmeister, der verfügbar ist, in ihr Auto zu setzen, das ist toll", sagte der 68 Jahre alte Schweizer dem Online-Portal web.de in einem Interview (Dienstag).

Wenn Vettel in einem Mercedes noch mal Weltmeister würde, "wäre das aus Marketing-Sicht das Beste, was passieren kann. Aus Mercedes-Sicht würde ich sagen: "Sofort eine Offerte machen"", meinte Surer. Den bis dato letzten seiner vier Titel holte Vettel 2013 im Red Bull.

In diesem Jahr soll ab Anfang Juli gefahren werden, die Coronavirus-Pandemie könnte aber für weitere Unterbrechungen sorgen.

(APA)

  • VIENNA.AT
  • Motorsport
  • Toto Wolff heizt F1-Sensation an: Sitzt Vettel nächstes Jahr im Mercedes?
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen