Tödliche Treppenstürze

In Bregenz und in Kennelbach sind am Freitag zwei Männer bei Treppenstürzen ums Leben gekommen. Beide erlitten einen Schädelbruch.

Bei dem ersten Verunglückten handelt es sich um einen 45-jährigen Bregenzer. Der Mann wurde in der Nacht auf Freitag beim Riedenburger Bahnhof im Bereich des Treppenabgangs tot aufgefunden. Eine durchgeführte Obduktion ergab als Todesursache einen Schädelbruch. Die Gendarmerie vermutet, dass der Mann gestürzt ist und sich dadurch die tödlichen Verletzungen zugezogen hat.

Genau so tragisch starb am Freitag Vormittag ein 38-jähriger Mann in Kennelbach. Er wurde von Mitbewohnern leblos auf der Kellerstiege des Mehrfamilienhauses aufgefunden. Auch hier ergab die Obduktion Schädelbruch als Todesursache. Ein Fremdverschulden wird in beiden Fällen ausgeschlossen, so die ermittelnden Kriminalbeamten.

  • VIENNA.AT
  • Vorarlberg
  • Tödliche Treppenstürze
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.