Taxler in Wien-Rudolsheim von aggressivem Fahrgast attackiert

In der nacht auf Samstag wurde ein Taxifahrer in Wien attackiert.
In der nacht auf Samstag wurde ein Taxifahrer in Wien attackiert. ©APA (Symbolbild)
In der Nacht auf Samstag gerieten ein Taxler und ein Fahrgast in einen Streit wegen des Wechselgeldes. Der Streit artete aus, der aggressive Fahrgast ging auf Fahrer und Fahrzeug los.

Weil er mit einem Fahrgast über das Wechselgeld streiten musste, wollte ein Taxilenker in der Nacht auf Samstag über Notruf die Polizei alarmieren. Daraufhin attackierte ihn der Fahrgast von hinten. Dem Taxler gelang es schließlich, sich aus dem Fahrzeug zu befreien und den Notruf zu wählen.

In der Zwischenzeit war auch der aggressive Fahrgast ausgestiegen. Der Mann riss das Taxischild ab, warf es zu Boden und trat mehrmals gegen das Fahrzeug. Er verursachte mehrere Kratzer im Lack, eine Delle und beschädigte das Taxischild.

Fahrgast flüchtete nach dem Vorfall

Der Fahrgast konnte vor dem Eintreffen der Beamten unerkannt flüchten und wurde bislang nicht gefunden.

Laut Angaben der Polizei ereignete sich dieser Vorfall am 30. November um 05.43 Uhr.

Mehr Nachrichten aus dem 15. Bezirk finden Sie hier.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 15. Bezirk
  • Taxler in Wien-Rudolsheim von aggressivem Fahrgast attackiert
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen