AA

Tankstellenbetrüger mit gestohlenen Kennzeichen in Wien-Leopoldstadt

Am Freitag wurde ein achtfacher Tankbetrüger im 2. Bezirk gefasst.
Am Freitag wurde ein achtfacher Tankbetrüger im 2. Bezirk gefasst. ©Bilderbox (Symbolbild)
Nach einem Streit unter Autofahrern in der Perspektivstraße ist am vergangenen Freitag ein achtfacher Tankbetrüger gefasst worden. Polizeibeamte bemerkten, dass die an seinem Fahrzeug angebrachten Kennzeichentafeln im Dezember 2012 als gestohlen gemeldet worden waren.

Insgesamt acht Mal sei er mit gestohlenen Kennzeichen zu Tankstellen gefahren und hatte diese nach dem Tanken ohne zu bezahlen wieder verlassen, gab der 32-Jährige am Freitag gegenüber der Polizei zu. Diese war kurz nach sechs Uhr in der Früh alarmiert worden, als es in Wien-Leopoldstadt zu einem Streit zwischen zwei Fahrzeuglenkern kam. Im Zuge der Lenker- und Fahrzeugkontrolle stellten die Polizisten fest, dass das in die Begutachtungsplakette eingestanzte Kennzeichen nicht mit dem an dem Fahrzeug angebrachten Kennzeichen übereinstimmte. Eine durchgeführte Anfrage ergab, dass die Kennzeichentafeln bereits seit Anfang Dezember 2012 als gestohlen gemeldet waren.

Im Auto des Mannes fanden sich zwei weitere als gestohlen gemeldete Kennzeichen. Der 32-Jährige zeigte sich sofort geständig. Durch seinen achtfachen Tankstellenbetrug sei ein Schaden von rund 480 Euro entstanden, so die Polizei. Der Mann wurde angezeigt.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 2. Bezirk
  • Tankstellenbetrüger mit gestohlenen Kennzeichen in Wien-Leopoldstadt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen