Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Supermarkt-Überfall mit Messer, Armbrust und Pistole in Wien verhindert

Mit dieser gaspistole war Stephan W. bewaffnet.
Mit dieser gaspistole war Stephan W. bewaffnet. ©LPD Wien
Mit einer Gaspistole, einer Armbrust und einem Kampfmesser bewaffnet wollte der 43-jährige Stephan W. am Dienstag einen Supermarkt in Wien-Landstraße überfallen. Polizisten überwältigten den Mann noch bevor er das Geschäft betreten konnte.
Waffen sichergestellt

Ein Security-Mitarbeiter einer Supermarkt-Filiale in Wien-Landstraße verständigte am Dienstag um 13.15 Uhr den Polizeinotruf und gab an, dass ein Mann, der sich bereits länger vor der Filiale aufgehalten hatte, eine Pistole aus seinem Rucksack geholt und diese durchgeladen hätte.

Polizisten verhinderten Überfall auf Supermarkt in Wien

Mehrere Funkstreifen eilten zu dem Supermarkt in der Hüttenbrennergasse. Stephan W. wurde noch vor dem Geschäft überwältigt und festgenommen. “Neben einer täuschend echt aussehenden Gaspistole hatte der Mann eine Armbrust, ein Kampfmesser sowie eine geringe Menge Kokain bei sich.” W. befindet sich in Haft und ist geständig. Mit der Beute hätte er sich Drogen kaufen wollen, so der Arbeitslose, der bei dem Vorfall nicht ganz nüchtern gewesen sein dürfte. (APA/ Red.)

>> Zurück zur Startseite von VIENNA.at

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 3. Bezirk
  • Supermarkt-Überfall mit Messer, Armbrust und Pistole in Wien verhindert
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen