Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Strache dementiert Anzeigen gegen "Süddeutsche Zeitung" und "Spiegel"

Strache dementiert die Medienberichte der letzten Tage.
Strache dementiert die Medienberichte der letzten Tage. ©APA (Sujet)
Nachdem in den vergangenen Tagen berichtet wurde, dass Ex-Vizekanzler Heinz-Christian Strache Anzeige gegen die "SZ" und den "Spiegel" erstattet hat, dementiert dieser die Berichte nun.
Strache soll Anzeigen erstattet haben

Am Sonntag meldete sich Ex-Vizekanzler Heinz-Christian Strache zu den Medienberichten über die angeblichen Anzeigen gegen die "Süddeutsche Zeitung" und den "Spiegel" zu Wort. In einer Aussendung dementierte er die Berichte und stellte klar: "Diverse Medien verbreiten in den zurückliegenden Tagen die Falschmeldung, ich hätte gegen die Süddeutsche Zeitung und Der SPIEGEL Strafanzeige gestellt."

Ibiza-Video: Strafanzeigen von Strache gegen Unbekannt

Weiters kritisierte er, dass ihm im Rahmen der Berichterstattung zum wiederholten Male "ein gezieltes Vorgehen gegen die Medien" unterstellt wurde und fügte hinzu: "Ich stelle hiermit ausdrücklich klar, keinerlei Strafanzeige oder Strafantrag gegen die Süddeutsche Zeitung, Der SPIEGEL oder andere Medien gestellt zu haben. Die Strafanzeigen und Strafanträge in Deutschland erfolgten gegen Unbekannt."

Mehr zur Nationalratswahl

(Red)

  • VIENNA.AT
  • Politik
  • Strache dementiert Anzeigen gegen "Süddeutsche Zeitung" und "Spiegel"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen