Stark verweste Leiche in Wohnung in Wien-Simmering gefunden

Am Montag wurde ein stark verwester Leichnam in Wien-Simmering entdeckt.
Am Montag wurde ein stark verwester Leichnam in Wien-Simmering entdeckt. ©APA (Symbolbild)
Seit Monaten hatte ein Mann keine Miete gezahlt und den Postkasten nicht geleert. Erst als es zur Delogierung kam, fand der Gerichtsvollzieher in der Wohnung in Wien-Simmering einen bereits stark verwesten Leichnam.

Ein Gerichtsvollzieher alarmierte am Montag gegen 09.45 Uhr die Polizei, nachdem er, wie es von der Polizei heißt, ” im Rahmen einer Delogierung auf eine männliche Leiche in einer Wohnung in der Simmeringer Hauptstraße gestoßen war”.

Polizei war vor Monaten bei der Wohnung

Der Leichnam war bereits stark verwest, bei der Obduktion konnte kein Verdacht auf Fremdverschulden am Tod des Mannes festgestellt werden. Über das Alter des Mannes konnte die Polizei bislang keine Angaben machen. Polizeisprecher Patrick Maierhofer wollte auf Anfrage auch nicht bestätigen, dass die Polizei sicher davon ausgehe, dass es sich bei dem Toten um den Wohnungsmieter handle und verwies auf die laufenden Ermittlungen.

Bereits im März wurde die Polizei zu der betroffenen Wohnung gerufen, da über Antrag der Wohnungsgenossenschaft am 10.03.2014 eine Nachschau stattfand. Zu diesem Zeitpunkt war bereits seit Monaten keine Miete mehr bezahlt worden. Die Wohnung wurde damals jedoch nicht geöffnet, laut Angaben der Polizei “lag zum damaligen Zeitpunkt für die einschreitenden Beamten nicht vor bzw. bestand kein Verdacht einer gerichtlich strafbaren Handlung” vor. Auch ein Polizeihund sei damals im Einsatz gewesen, habe jedoch nicht angeschlagen.

Zurück zur Startseite von VIENNA.AT

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 11. Bezirk
  • Stark verweste Leiche in Wohnung in Wien-Simmering gefunden
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen